Betriebssystem-Markt: Windows 7 überholt Windows XP

Der Anteil des jüngsten Microsoft-OS klettert im September auf 41 Prozent. Windows XP läuft StatCounter zufolge weltweit nur noch auf 40 Prozent aller Rechner. Windows 7 wächst auch auf Kosten von Vista.

Windows 7 hat im September erstmals weltweit einen größeren Marktanteil erreicht als Windows XP. Laut den jüngsten Zahlen von StatCounter kam Windows 7 im vergangenen Monat auf einen Anteil von 41 Prozent, während der Anteil von Windows XP auf 40 Prozent zurückging.

Das Wachstum von Windows 7 geht auch auf Kosten seines Vorgängers Vista. Dessen Anteil schrumpfte StatCounter zufolge seit September 2009 von fast 17 auf jetzt 11 Prozent. Apples Mac OS X baute seinen Anteil in diesem Zeitraum von 5,9 Prozent auf 7 Prozent aus. Linux hingegen stagniert seit Monaten bei unter einem Prozent.

Windows 7 hat im September einen höheren Marktanteil erreicht als Windows XP (Bild: StatCounter).
Windows 7 hat im September laut StatCounter einen höheren Marktanteil erreicht als Windows XP (Bild: StatCounter).

Die Zahlen des Marktforschungsunternehmens Net Applications zeichnen ein anderes Bild. Demnach erreichte Windows XP im September einen Anteil von 50,5 Prozent, nachdem das OS im Juli erstmals die 50-Prozent-Marke verpasst hatte. Windows 7 landet mit 32,42 Prozent auf Platz zwei, was einem Plus von 4,5 Punkten gegenüber Juli entspricht. Vista läuft noch auf 9,09 Prozent aller PCs weltweit (minus 0,18 Punkte).

Einig sind sich beide Marktforschungsfirmen, dass Mac OS X kontinuierlich neue Nutzer findet. Net Applications bescheinigt dem Apple-OS im September einen Anteil von 6,45 Prozent. 3,53 Prozent entfallen auf Mac OS X 10.6 Snow Leopard, 1,41 Prozent auf 10.7 Lion und 1,15 Prozent auf 10.5 Leopard. Linux sieht das Unternehmen wie StatCounter bei einem Anteil von unter einem Prozent.

Ähnlich sind auch die Zahlen für den Gesamtanteil der Microsoft-Betriebssysteme. Net Applications ermittelte im September einen Anteil von 92,44 Prozent. StatCounter gibt 90,75 Prozent an.

Der Windows-7-Nachfolger Windows 8, der seit Kurzem als Preview-Version erhältlich ist, taucht in beiden Statistiken bisher nicht auf. Microsoft wird mit Windows 8 erstmals eine Betriebssystemversion herausbringen, die neben x86- auch ARM-Prozessoren unterstützt. Eine wichtige Neuerung ist die „Metro Style Interface“ genannte neue Oberfläche des OS, die stark an die von Windows Phone 7 und Xbox erinnert. Sie soll die Bedienung auf Touchscreen-Geräten wie Tablets verbessern.

Themenseiten: Apple, Betriebssystem, Internet, Marktforschung, Microsoft, Windows 7, Windows XP, net applications

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Betriebssystem-Markt: Windows 7 überholt Windows XP

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *