Ausfall bei MobileMe betrifft 25 Prozent der Nutzer

Sie können keine E-Mails via MobileMe verschicken. Auch die Webanwendungen auf www.me.com sowie die Funktion "Find My iPhone" sind nur eingeschränkt verfügbar. Die Probleme könnten mit dem bevorstehenden Start des Nachfolgers iCloud zusammenhängen.

MobileMe Logo

Ein Viertel der Nutzer von MobileMe können derzeit nicht auf den dazugehörigen E-Mail-Service zugreifen. Das geht aus Apples Statusseite hervor. Auch die Webapps auf www.me.com sowie die Funktion „Find My iPhone“ sind von dem Ausfall betroffen.

Zwischenzeitlich war der Clouddienst für 75 Prozent der Anwender nicht erreichbar gewesen, wie der Blog MacRumors meldet. Demnach sind kurzfristige Ausfälle von MobileMe zwar mäßig ungewöhnlich, dieses Mal handle es sich aber offenbar um ein gröberes Problem.

Obwohl der Dienst erst am 30. Juni 2012 abgeschaltet wird, läuft MobileMe schon jetzt auf Sparflamme. Neuanmeldungen nimmt Apple nicht mehr entgegen. Es ermuntert seine Kunden, so bald wie möglich auf den Nachfolger iCloud umzusteigen, der voraussichtlich kommende Woche zusammen mit iOS 5 starten wird.

Anfang August hatte Apple eine Betaversion von iCloud herausgebracht. Sie steht seither für registrierte Entwickler zur Verfügung. Einige der Funktionen von MobileMe gehen in iCloud auf – etwa Mail, Kontakte, Kalender und Lesezeichen. Ebenfalls erhalten bleiben Features wie Find My iPhone zum Orten eigener Geräte sowie Back to My Mac, das einen Fernzugriff auf eigene Macs bietet.

Der Online-Speicher iDisk, der Bilderdienst Gallery sowie der Hosting-Dienst iWeb Publishing werden bis 30. Juni kommenden Jahres durch iCloud-Pendants ersetzt. Diese dürften sich allerdings in ihren Funktionen unterscheiden. Weitere MobileMe-Features wie das Synchronisieren von Dashboard-Widgets, Schlüsselbund, Dock-Einträgen und Systemeinstellungen fallen in iCloud komplett weg. Sie lassen sich noch bis 30. Juni 2012 via MobileMe nutzen, auch wenn ein Anwender schon auf iCloud umgestiegen ist.

Apples Statusseite zufolge sind mittlerweile nur mehr 25 Prozent der MobileMe-Nutzer von dem Ausfall betroffen (Screenshot: ZDNet).
Apples Statusseite zufolge sind mittlerweile nur mehr 25 Prozent der MobileMe-Nutzer von dem Ausfall betroffen (Screenshot: ZDNet).

Themenseiten: Apple, Cloud-Computing, E-Mail, Internet, Kommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Ausfall bei MobileMe betrifft 25 Prozent der Nutzer

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *