4tiitoo erweitert WeTab OS um Tizen und HTML 5

Auch bereits verkaufte WeTabs sollen ein Update erhalten. Der Hersteller will es kurz nach Veröffentlichung von Tizen im ersten Quartal 2012 ausliefern. Mitte des Jahres sollen dann Tizen-basierte WeTab-OS-Geräte folgen.

WeTab Logo

Der WeTab-Hersteller 4tiitoo will das neue Betriebssystem Tizen – eine Kombination von MeeGo und LiMo – künftig als Basis für sein WeTab OS nutzen. Bisher setzt das hauseigene Betriebssystem auf MeeGo auf. Zudem soll es künftig neben dem Framework Qt auch HTML 5 unterstützen, wie das Unternehmen mitgeteilt hat.

Auch schon auf dem Markt befindliche Geräte mit WeTab OS sollen „durch die Tizen-Integration von den stark auf den HTML-5-Standard ausgerichteten neuen Funktionen profitieren“ – offenbar ist also ein Betriebssystemupdate für alle geplant. Die Tizen-basierte Version von WeTab OS will 4tiitoo nach Veröffentlichung von Tizen im ersten Quartal 2012 herausbringen. Auf dem Betriebssystem basierende Geräte sollen Mitte des Jahres folgen – etwa Tablets und All-in-One-PCs. Auch Netbooks mit WeTab OS soll es später geben.

„Tizen ist ein deutliches Signal und die richtige Entscheidung, um langfristig einen kompetitiven Markt und damit innovative Geräte für den Nutzer sicherzustellen“, sagte Tore Meyer, Geschäftsführer von 4tiitoo. „Das gewählte Governance-Modell ist das derzeit stärkste Engagement marktführender Partner in ein wirkliches Open-Source-Ökosystem.“ Gemeinsam mit Partnern der gesamten Wertschöpfungskette – „leistungsstarken Chipherstellern, Mobile Device Herstellern, führenden Unternehmen der Mobilfunksparte und der Entwicklungsumgebung WAC “ – freue sich 4tiitoo, innovative Lösungen für dieses Ökosystem bereitzustellen.

Intel hatte kürzlich bekannt gegeben, dass es MeeGo mit der konkurrierenden Plattform LiMo verschmelzen wird. Die beiden auf Linux basierenden Betriebssysteme gehen in dem neuen Projekt namens Tizen auf. Die Entwicklung erfolgt wie die von MeeGo unter dem Dach der Linux Foundation. Intel und Samsung stellen das „Technical Steering Team“, übernehmen also die technische Leitung. Keine Rolle mehr spielen dürften die Qt-Bibliotheken von Trolltech, einem von Nokia übernommenen Hersteller. Das Tizen-Projekt verspricht vielmehr ein Betriebssystem mit „einer robusten, flexiblen Web-Entwicklungsumgebung“, die auf offene Standards wie HTML 5 setzt.

Die WeTab GmbH, die das gleichnamige Tablet samt dazugehörigem OS entwickelt hat, war ursprünglich ein Gemeinschaftsunternehmen der Münchner Firma 4tiitoo und dem Berliner Systemhaus Neofonie. Die Unternehmen waren zunächst gleichberechtigte Partner; Mitte November 2010 übernahm 4tiitoo das Joint Venture jedoch komplett.

Themenseiten: 4tiitoo AG, Betriebssystem, Business, HTML 5, Linux, Mobil, Mobile, Neofonie, Open Source, Tablet, Tizen

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu 4tiitoo erweitert WeTab OS um Tizen und HTML 5

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *