Google+: Hangouts mit mobilen Geräten nur halb gelungen

Videochats zwischen Google+-Anwendern heißen Hangouts. Mit der neuesten Software für Android und iOS sollte die Funktion auch für mobile Anwender zur Verfügung stehen. Das tut sie auch, aber nicht so, wie man sich das wünscht.

Vom Smartphone aus ist eine Initiierung von Hangouts nicht möglich. Man kann an einem Videochat nur teilnehmen, wenn man dazu eingeladen wurde.
Vom Smartphone aus ist eine Initiierung von Hangouts nicht möglich. Man kann an einem Videochat nur teilnehmen, wenn man dazu eingeladen wurde.

Als Google letzte Woche ein Update für die Google+-App vorgestellt hat, sprach das Unternehmen auch davon, dass jetzt Videochats, im Google+-Jargon Hangouts genannt, auch auf mobilen Endgeräten möglich wären. Zunächst erfolgte die Aktualisierung für die Android-Plattform, bevor am vergangenen Wochenende auch iPhone-Nutzer sich die aktualisierte App (Version 1.0.4.2326) herunterladen konnten.

Google selbst beschreibt in einem Blog die neue Funktion:

„92. Hangouts fürs Telefon
Im richtigen Leben ist man mit verschiedenen Leuten an verschiedenen Orten zu verschiedenen Zeiten in Kontakt. Dabei sind die Treffen, die spontan zustande kommen, oft die Unvergesslichsten. Wir sind der Meinung, dass Hangouts damit Schritt halten sollte, wie man sich im echten Leben austauscht. Deshalb bringen wir Hangouts ab heute dahin, wo es immer an eurer Seite ist: auf euer Mobiltelefon. Wählt einfach einen aktiven Hangout in eurem Stream und klickt auf „Dabei sein.“

Unvergesslich in diesem Zusammenhang bleibt jedoch etwas anderes: Wer nach dem Start der aktualisierten App einen Schalter für die Aktivierung von Hangouts sucht, müht sich vergeblich. Selbst wenn das Gerät über eine zweite Kamera für Videotelefonie verfügt und über WLAN mit dem Internet verbunden ist, zeigt sich kein Button für den Start von Videochats. Des Rätsels Lösung: Es gibt gar keinen. Smartphone-Anwender können Hangouts nicht initiieren, sondern nur an Videochats teilnehmen. Dafür benötigen sie eine Einladung eines Google+-Anwenders, der diese von seinem Computer aus versenden muss.

Hangouts auf mobilen Geräten sind also nur zur Hälfte implementiert. Schade.

Themenseiten: 3G, Analysen & Kommentare, Android, Google, Google Plus, Mobil, Mobile, iPad, iPhone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Google+: Hangouts mit mobilen Geräten nur halb gelungen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *