Mutmaßliche Anonymous- und LulzSec-Hacker verhaftet

Alle drei sind der Verschwörung zur absichtlichen Verletzung eines geschützten Computers angeklagt. Einer soll am Angriff auf Sony Pictures Entertainment beteiligt gewesen sein. Ein zweiter wird verdächtigt, DDos-Attacken auf PayPal verübt zu haben.

Anonymous Logo

Polizeibeamte haben unabhängig voneinander drei Männer in Arizona und Kalifornien verhaftet, die im Zusammenhang mit Hackerangriffen von Anonymous und LulzSec stehen sollen. Cody Andrew Kretsinger aus Phoenix, Arizona, war schon am 2. September von einer Grand Jury angeklagt worden, wurde aber erst jetzt festgesetzt. Der 23-Jährige wird verdächtigt, am Diebstahl von Kundendaten bei einem Angriff auf Sony Pictures beteiligt gewesen zu sein. Ihm werden Verschwörung und unautorisierte Beeinträchtigung eines geschützten Computers vorgeworfen, wie das FBI mitteilte.

Kretsinger soll Proxy-Dienste der Website hidemyass.com dazu genutzt haben, zwischen 27. Mai und 2. Juni die Computersysteme von Sony Pictures Entertainment anzugreifen. Die Site bietet anonymen Zugang zum Internet. Gemeinsam mit anderen Hackern suchte Kretsinger der Anklage zufolge nach Sicherheitslücken im System, die er per SQL-Injektion ausnutzte. Sollte er verurteilt werden, blühen ihm bis zu 15 Jahre Haft.

Christopher Doyon (47) aus Mountain View in Kalifornien ist ebenfalls festgenommen worden. Er erschien gestern vor Bezirksrichter Howard Lloyd, der auch den Kartellrechtsstreit um Apple und iTunes verhandelt. Lloyd legte die nächste Anhörung auf 29. September fest.

Doyon, der auch unter seinem Hackernamen „Commander X“ bekannt ist, wurde gemeinsam mit Joshua John Covelli (26) aus Fairborn, Ohio, angeklagt. Den Männern werden Verschwörung zur absichtlichen Verletzung eines geschützten Computers, absichtliche Verletzung eines geschützten Computers sowie Beihilfe zur Last gelegt. Sie sollen am 16. Dezember 2010 an einer DDoS-Attacke auf die Server von Santa Cruz County beteiligt gewesen sein. Covelli, auch „Absolem“ oder „Toxic“ genannt, muss am 1. November vor Gericht erscheinen.

Die Klageschrift bringt den Angriff auf die Server von Santa Cruz County in Verbindung mit der People’s Liberation Front (PLF), der eine Nähe zu Anonymous nachgesagt wird. Covelli wird zudem verdächtigt, im Dezember 2010 an den DDoS-Angriffen auf PayPal beteiligt gewesen zu sein.

Themenseiten: Anonymous, Hacker, Server, Servers, Sony Europe Limited; Zweigniederlassung Deutschland

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Mutmaßliche Anonymous- und LulzSec-Hacker verhaftet

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *