HTC kündigt Android-Smartphone mit Unibody-Gehäuse und Dockingstation an

Das Rhyme kommt mit 1-GHz-Singlecore-CPU, 4 GByte Speicher, zwei Kameras und überarbeiteter Sense-Oberfläche. Sein 3,7-Zoll-Display löst 480 mal 800 Bildpunkte auf. Der Marktstart erfolgt im Oktober. Der Preis beträgt 479 Euro ohne Vertrag.

HTC hat ein Android-Smartphone mit Unibody-Gehäuse vorgestellt, das mit einer Dockingstation, Kopfhörern und einem sogenannten Charm ausgeliefert wird. Bei letzterem handelt es sich um einen Kubus, der per Kabel an das Telefon angeschlossen wird und mittels Leuchtzeichen auf eingehende Nachrichten oder Anrufe hinweist, wenn das Handy in einer Tasche steckt. Laut Hersteller lässt sich das Gerät sogar an dem Kabel aus der Tasche ziehen. Die Dockingstation dient zum Laden und hat einen Lautsprecher integriert.

Das Rhyme verfügt über einen 3,7-Zoll-Touchscreen mit einer Auflösung von 480 mal 800 Bildpunkten. Angetrieben wird es von einem 1 GHz schnellen Snapdragon-Prozessor mit einem Kern von Qualcomm, dem 768 MByte RAM zur Seite stehen. Der 4 GByte große interne Speicher (1 GByte für Daten nutzbar) lässt sich mittels Micro-SD-Karte um 32 GByte erweitern.

Außer einer VGA-Webcam für Videotelefonie in der Front besitzt das neue HTC-Smartphone eine 5-Megapixel-Kamera mit Autofokus und LED-Blitz auf der Rückseite. Damit lassen sich Fotos und Videos mit bis zu 720p aufnehmen. Per DLNA können sie an einen kompatiblen Fernseher übertragen werden. Zudem bietet die Kamera eine automatische Gesichtserkennung sowie eine Serienbild- und Panoramafunktion.

Das HTC Rhyme kommt im Oktober in drei Farbvarianten für 479 Euro in den Handel (Bild: HTC).
Das HTC Rhyme kommt im Oktober in drei Farbvarianten für 479 Euro in den Handel (Bild: HTC).

Seine Sense-Oberfläche hat HTC beim Rhyme überarbeitet. Der neugestaltete Startbildschirm gibt beispielsweise einen Überblick über E-Mails, Nachrichten und Termine. Er lässt sich wie der verriegelte Homescreen anpassen, um schnell auf die wichtigsten Inhalte oder Update aus sozialen Netzen zugreifen zu können. Darüber hinaus gibt es zahlreiche neue Wallpaper. HTC Watch erlaubt zudem den Zugriff auf HTCs Video-On-Demand-Angebot, dass bislang rund 600 Filme und TV-Serien umfasst. Welche Android-Version auf dem Rhyme läuft, hat HTC nicht mitgeteilt.

Neben WLAN (802.11b/g/n), GPRS und EDGE unterstützt das Telefon auch UMTS mit HSPA, das Transferraten von bis zu 14,4 MBit/s im Downstream und maximal 5,76 MBit/s im Upstream ermöglicht. Zur weiteren Ausstattung zählen GPS, Bluetooth 3.0 mit A2DP, Micro-USB-Anschluss und eine 3,5-Millimeter-Klinkenbuchse für Kopfhörer.

Das Quad-Band-Gerät misst 11,9 mal 6,1 mal 1,1 Zentimeter und wiegt 130 Gramm. Die Laufzeit des 1600-mAh-Akkus gibt HTC im GSM-Betrieb mit bis zu 620 Minuten Gesprächszeit und 295 Stunden Standby an. Bei Verwendung im UMTS-Netz ändern sich die Werte auf 480 Minuten Gesprächsdauer und 340 Stunden Standby.

Das HTC Rhyme wird im Oktober in drei Tri-Tone-Farbvarianten auf den Markt kommen: „Clearwater“, „Hourglass“ und „Plum“. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 479 Euro ohne Vertrag. Als Zubehör will HTC ein Sportarmband zum Befestigen am Oberarm, ein Bluetooth-Headset und eine Bluetooth-Freisprecheinrichtung zum Anstecken an der Auto-Sonnenblende anbieten.

Technische Daten HTC Rhyme
Größe 11,9 x 6,1 x 1,1 cm
Gewicht 130 g
Display 3,7 Zoll / 9,4 Zentimeter, 480 x 800 Pixel Auflösung
Touchscreen kapazitiv
Prozessor 1 GHz Singlecore
Betriebssystem Android
Kamera 5-Megapixel-Kamera mit LED-Blitz und Aufnahme von 720p-Videos; VGA-Webcam
MP3-Player ja
Radio ja
Akku 1600 mAh
Akkulaufzeit GSM-Netz laut Herstellerangaben Sprechzeit: 10 Stunden; Standby: 12 Tage
Frequenzbänder GSM-Netz Quad-Band: 850/900/1800/1900 MHz
UMTS ja
HSDPA bis zu 14,4 Mbit/s (HSPA)
HSUPA bis zu 5,76 MBit/s
WLAN IEEE 802.11b/g/n
GPS ja
Integrierter Speicher intern 4 GByte, RAM: 768 MByte
Speichererweiterung Micro-SD-Karte
Preis 479 Euro ohne Vertrag

Themenseiten: Android, HTC, Hardware, Mobil, Mobile, Smartphone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu HTC kündigt Android-Smartphone mit Unibody-Gehäuse und Dockingstation an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *