Bericht: Investmentfirma Silver Lake hat Interesse an Yahoo

Wie zuletzt Skype soll das Unternehmen für die nächste Ehe aufgehübscht werden. Dazu gehört ein Verkauf von Yahoos Anteilen an Alibaba und Yahoo Japan. Das Angebot soll demnächst auf den Tisch des Aufsichtsrats kommen.

Logo Yahoo

Die Liste der Interessenten für eine Übernahme von Yahoo hat sich um ein Unternehmen verlängert: Laut dem Wall Street Journal stellt die Investmentfirma Silver Lake Partners gerade ein Angebot zusammen. Gespräche zwischen beiden Firmen habe es aber noch nicht gegeben. Der Name Marc Andreesen fällt im Gegensatz zu einem früheren Bericht von All Things Digital nicht, in dem es geheißen hatte, Andreessen Horowitz kooperiere mit Silver Lake.

Zu den Plänen von Silver Lake soll es gehören, Yahoos wertvolle Anteile an Yahoo Japan und der Alibaba Group zu verkaufen und den Rest des Unternehmens wieder auf sein Kerngeschäft auszurichten, um einen Nachfolgekäufer zu finden. Diese Strategie skizziert Bloomberg in einem unabhängigen Bericht.

Silver Lake war es auch, das Ebays schwächelnden Dienst Skype 2009 für 2 Milliarden Dollar übernommen und in diesem Jahr Microsoft für 8,5 Milliarden Dollar weiterverkauft hatte. Derzeit gehören ihm laut Unternehmenswebsite Anteile diverser Firmen im Gesamtwert von 14 Milliarden Dollar. Das schließt Skype ein, dessen Übernahme Microsoft noch nicht abschließen konnte, aber auch Teile von Seagate und Ameritrade.

Yahoo wird derzeit von Interims-CEO Tim Morse geführt. Nach dem Abgang von Carol Bartz hatte der Aufsichtsratsvorsitzende Roy Bostock gesagt, die Suche nach strategischen Alternativen habe aktuell Vorrang vor der Suche nach einem CEO.

Themenseiten: Business, Yahoo, silver lake, Übernahmen

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Bericht: Investmentfirma Silver Lake hat Interesse an Yahoo

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *