Neue Paypal-Plattform soll auch Ladengeschäfte ansprechen

Die neue Bezahlplattform ist für lokale wie auch Onlinehändler konzipiert. Sie schließt ortsbezogene Angebote ein. Teilnehmende Ladengeschäfte benötigen keine neue Infrastruktur.

PayPal bereitet eine neue Bezahlplattform für Ladengeschäfte und Onlinehändler vor. Sie wird ortsbezogene Angebote einschließen und nicht nur von Mobiltelefonen, sondern von jedem Gerät aus zugänglich sein. Einkaufen solle sie bequemer machen, aber weit mehr als nur eine Verbindung von Kreditkarte und Handy sein, schreibt PayPal-President Scott Thompson in einem Blogeintrag: „PayPal denkt sich das Geld neu und macht es viel nützlicher für Händler wie Verbraucher – an welchem Gerät man auch ist, wo immer in der Welt und wie immer man bezahlen möchte (ob sofort, auf Kredit oder in Raten).“

Bei einer Veranstaltung in Los Angeles bekamen Filialisten wie Home Depot und Sports Authority eine erste Vorschau auf die neue Plattform. Über Schlagworte wie „nahtlos“ und „flexibel“ hinaus wollte PayPal vorerst nur wenige Einzelheiten öffentlich machen. Die abgebildete Grafik gibt jedoch Hinweise auf Features wie Barcode-Scanning und Echtzeitinformationen darüber, ob ein Produkt an Lager ist.

Gegenüber All Things Digital erklärten PayPal-Manager, dass Händler keine neue Infrastruktur für die Plattform aufbauen oder neue Terminals kaufen müssen. Auch die Kunden hätten es einfach und benötigten keine neuen Mobiltelefone. Es soll vielmehr reichen, wenn PayPal-Nutzer eine Telefonnummer und einen PIN-Code in einem vorhandenen Terminal eingeben. Alternativ könnten sie eine von PayPal ausgegebene Karte durchziehen, die keiner Bank zugeordnet ist und auch über keine aufgedruckte Kontonummer verfügt.

Laut PayPal geht es nicht nur um das Bezahlen – vielmehr sollen die neuen Dienste eine bessere Verbindung zwischen Händler und Verbraucher erlauben, von der Produktsuche bis nach dem Kauf. „Es braucht tatsächlich mehr als nur glitzernde neue Technik, um wirklich zu verändern, wie die Leute einkaufen und bezahlen“, argumentiert Thompson in seinem Blog.

Mehr Einblick in die kommende Bezahlplattform will PayPal bei der Entwicklerkonferenz X.commerce Innovate 2011 geben, die am 12. Oktober in San Francisco beginnt. Das Unternehmen bietet bereits verschiedene Apps mit Bezahlfunktionen für Smartphones an.

Konzept der Händlerplattform (Bild: PayPal)
Konzept der Händlerplattform (Bild: PayPal)

Themenseiten: Business, E-Commerce, Internet, Paypal

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Neue Paypal-Plattform soll auch Ladengeschäfte ansprechen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *