IFA: HTC kündigt Windows-Phone-7-Handys mit Mango an

Das Titan kommt mit 4,7-Zoll-Screen, 1,5-GHz-CPU und 8-Megapixel-Kamera. Das Radar ist mit 3,8-Zoll-Bildschirm, 1-GHz-Prozessor und 5-Megapixel-Kamera ausgestattet. Beide Modelle erscheinen im Oktober für 600 respektive 400 Euro.

HTC hat im Rahmen der 51. Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin zwei neue Smartphones mit Windows Phone 7 vorgestellt: das Titan und das Radar. Beide Geräte laufen mit der aktuellen Version 7.5 (Codename Mango) des Microsoft-Betriebssystems und sollen im Oktober auf den Markt kommen.

Das 599 Euro teure Titan verfügt über einen 4,7 Zoll großen Touchscreen mit 480 mal 800 Pixeln Auflösung, der in einem knapp 1 Zentimeter dicken Aluminiumgehäuse steckt. Es ist das größte Display, das HTC jemals in einem Smartphone verbaut hat. Dafür fällt das Gewicht mit 160 Gramm relativ moderat aus.

Das 599 Euro teure Titan hat einen 4,7 Zoll großen Touchscreen (Bild: HTC).
Das 599 Euro teure Titan hat einen 4,7 Zoll großen Touchscreen (Bild: HTC).

Als weitere Besonderheit bewirbt der Hersteller die in der Rückseite integrierte 8-Megapixel-Kamera mit lichtstarker 28-Millimeter-Weitwinkellinse und Panorama-Funktion, die auch HD-Videoaufnahmen mit 720p ermöglicht. Dank einer 1,3-Megapixel-Webcam in der Front können auch Videotelefonate geführt werden – eines der neuen Features von Windows Phone 7.5. Mittels DLNA lassen sich Medieninhalte auf kompatible Geräte wie einen Fernseher streamen.

Angetrieben wird das Titan von einer 1,5 GHz schnellen Single-Core-Snapdragon-CPU von Qualcomm, der 512 MByte RAM zur Seite stehen. Der 16 GByte große interne Speicher ist wie bei allen Windows Phones nicht erweiterbar. Das Quad-Band-Telefon unterstützt UMTS mit HSPA (bis zu 14,4 MBit/s), Bluetooth 2.1, WLAN nach IEEE 802.11b/g/n, GPS sowie 5.1-Surround-Sound bei der Videowiedergabe. Der austauschbare 1630-mAh-Akku soll im GSM-Betrieb für 12 Stunden Gesprächsdauer reichen. Bei aktiviertem UMTS sinkt der Wert auf rund 7 Stunden. Die Standbyzeit liegt zwischen 15 und 19 Tagen.

Das Radar ist etwas einfacher ausgestattet als das Titan, kostet dafür aber auch nur 399 Euro unverbindliche Preisempfehlung. Sein Snapdragon-Prozessor taktet mit 1 GHz. Der Arbeitsspeicher ist 512 MByte groß, der interne Speicher 8 GByte. Das 3,8-Zoll-Display löst die von Microsoft vorgeschriebenen 480 mal 800 Bildpunkte auf. In der Rückseite des Aluminiumgehäuses sitzt eine 5-Megapixel-Kamera mit LED-Licht, in der Front eine VGA-Webcam. Die übrige Ausstattung entspricht weitesgehend der des Titan.

Das Radar kommt für 399 Euro mit einem 3,8-Zoll-Display (Bild: HTC).
Das Radar kommt für 399 Euro mit einem 3,8-Zoll-Display (Bild: HTC).

Das Radar misst 12,1 mal 6,2 mal 1,1 Zentimeter und wiegt 137 Gramm. Im GSM-Betrieb soll der fest verbaute 1520-mAh-Akku eine Sprechzeit von bis zu 5,5 Stunden und eine Standbydauer von 15 Tagen ermöglichen. Im UMTS-Modus liegen die Werte bei maximal 7 Stunden beziehungsweise 14 Tagen.

Mango bringt rund 500 neue Funktionen, darunter eine für das OS optimierte Version des Internet Explorer 9, eine stärkere Twitter-Integration, Multitasking für Anwendungen von Drittanbietern und neue Bing-Suchfunktionen. Es ist die erste große Aktualisierung für Windows Phone 7 seit der Veröffentlichung des Updates „NoDo“ im März, das Copy-and-paste brachte und die Suchfunktion im Windows Phone Marketplace verbesserte.

HTC hat zusätzlich eine Hub-Anwendung und einige Funktionen hinzugefügt, die bisher seinen Android-Geräten vorbehalten waren. Dazu gehört beispielsweise Unterstützung des Video-on-Demand-Dienstes HTC Watch. Darüber können Nutzer zunächst rund 600 Filme und TV-Serien ausleihen und kaufen, später sollen auch 3D-Inhalte verfügbar sein.

HTCs Windows-Phone-7.5-Smartphones im Vergleich

Technische Daten HTC Titan HTC Radar
Größe 13,2 x 7,1 x 1 cm 12,1 x 6,2 x 1,1 cm
Gewicht 160 g 137 g
Display 4,7 Zoll / 11,9 Zentimeter, 480 x 800 Pixel 3,8 Zoll / 9,6 Zentimeter, 480 x 800 Pixel
Touchscreen kapazitiv kapazitiv
Prozessor 1,5 GHz Single-Core 1 GHz Single-Core
Betriebssystem Windows Phone 7.5 (Mango) Windows Phone 7.5 (Mango)
Kamera 8 Megapixel mit Dual-LED-Blitz und Aufnahme von Videos mit 720p; Front-Kamera (1,3 Megapixel ) 5 Megapixel mit LED-Blitz und Aufnahme von Videos mit 720p; Front-Kamera (VGA)
MP3-Player ja ja
Radio ja ja
Akku 1630 mAh 1520 mAh
Akkulaufzeit GSM-Netz laut Herstellerangaben Sprechzeit: 12 Stunden; Standby: 15 Tage Sprechzeit: 5,5 Stunden; Standby: 15 Tage
Frequenzbänder GSM-Netz Quad-Band: 850/900/1800/1900 MHz Quad-Band: 850/900/1800/1900 MHz
UMTS ja ja
HSPA bis zu 14,4 Mbit/s bis zu 14,4 Mbit/s (HSPA)
WLAN IEEE 802.11 b/g/n IEEE 802.11 b/g/n
GPS ja ja
Integrierter Speicher intern 16 GByte, RAM: 512 MByte intern 8 GByte, RAM: 512 MByte
Speichererweiterung nicht möglich nicht möglich
Preis 599 Euro ohne Vertrag (Stand: 02.09.2011) 399 Euro ohne Vertrag (Stand: 02.09.2011)

Themenseiten: HTC, Hardware, IFA, Mobil, Mobile, Smartphone, Windows Phone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu IFA: HTC kündigt Windows-Phone-7-Handys mit Mango an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *