Google reaktiviert Offline-Funktion für Google Mail und Docs

Google Mail, Text & Tabellen sowie der Kalender sind jetzt wieder offline zu nutzen. Noch gibt es aber wesentliche Einschränkungen. Google verspricht, die Offline-Features weiter auszubauen.

Google Web Apps

Diese Woche wird Google seinen E-Mail-Dienst sowie die Cloud-Angebote Text & Tabellen und Kalender wieder offline nutzbar machen – diesmal via HTML 5. Zuvor waren Anwender für die Offline-Nutzung von Googles Clouddiensten auf das Chrome-Plug-in Gears angewiesen, dessen Entwicklung der Suchanbieter Mitte März 2011 eingestellt hatte. Die Funktion wurde seither insbesondere bei Notebooks mit Chrome OS vermisst.

Google hat die Technologie schon länger hausintern erprobt und hält gerade noch den zuletzt genannten Sommertermin für die Freigabe ein. „Google Mail, Calendar und Docs sind die drei wesentlichen Anwendungen, die die Leute wirklich nutzen wollen“, erklärte Googles Produktgruppenmanager Rajen Sheth. „Das ist etwas, was wir unbedingt offline bringen wollten.“

Google Mail erlaubt es künftig wieder, Nachrichten ohne Internetverbindung zu lesen und zu schreiben, E-Mails zu kennzeichnen und zu archivieren. Jede offline vorgenommene Bearbeitung kann sich aber natürlich erst auswirken, wenn eine Netzwerkverbindung besteht und sich die Software erneut mit Googles Servern synchronisiert. Die Funktion steht auch für die Google Apps zur Verfügung, die Dienste wie Mail, Docs und Calendar zusammenfassen. IT-Mitarbeitern ist die Ferninstallation auf den Rechnern der Mitarbeiter über die Administrationsrichtlinien von Chrome möglich.

Noch gibt es allerdings zahlreiche Einschränkungen, da sich die Entwicklung in einer frühen Phase befindet. Die Offline-Features sind anfänglich nur für Googles eigenen Browser Chrome verfügbar und lassen sich über den Chrome Web Store installieren. Eine Unterstützung weiterer Browser sei vorgesehen, sobald sie die nötigen Voraussetzungen für Web-Apps böten, sagte Sheth. Textdokumente und Tabellenblätter könnten offline zunächst nur gelesen und nicht bearbeitet werden. Die Bearbeitung von Texten und Tabellen sei der nächste wichtige Schritt.

Google Mail ist ohne Internetverbindung bisher nur mit einer eigenen Web-Anwendung verwendbar, sodass Anwender zwischen verschiedenen Oberflächen wechseln müssen. Die Web-App ähnelt der Google-Mail-App für Tablets. Offline speichert Google Mail etwa die in den letzten drei bis sieben Tagen eingegangenen Nachrichten, kann aber ausgewählte Nachrichten auch dauerhaft speichern. In Calendar können Nutzer offline Termine einsehen und auf Einladungen reagieren, aber noch keine neuen anlegen.

„Dies ist der erste Schritt“, betonte Sheth. „Wir wollten den zentralen Bedürfnissen der Nutzer entsprechen, um die Funktion dann schrittweise weiter auszubauen.“ Google will ab sofort sukzessive neue Features bereitstellen und arbeitet außerdem an einer besseren Offline-Unterstützung für Smartphones und Tablets.

Schon vor Jahr und Tag bot Google mit Gears eine Offline-Funktion. Die Browser-Erweiterung bewährte sich in der Praxis jedoch nicht. Im Februar 2010 kündigte Google an, die Entwicklung einzustellen. Mitte April 2010 präsentierte der Suchanbieter eine neue Version von Text & Tabellen, die auch neue Webstandards wie HTML 5 nutzt. Damals hieß es, ab Anfang Mai werde Google als Folge die Unterstützung für Gears aussetzen. „Wir wissen, dass das eine wichtige Funktion für viele Nutzer ist, und wir arbeiten an einer neuen und verbesserten Offline-Option, die auf HTML 5 basiert“, erklärte Anil Sabharwal, Produktmanager für Google Apps. Sie ließ bis jetzt auf sich warten. Google Mail war Ende Mai 2011 der letzte Dienst, den Google von Gears auf HTML 5 umstellte.

Themenseiten: Business, Cloud-Computing, E-Mail, Google, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Google reaktiviert Offline-Funktion für Google Mail und Docs

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *