Google bringt stabile „Non-Admin“-Version von Chrome Frame

Google bringt stabile Version des IE-Add-ons "Chrome Frame"

Google hat eine stabile Version von Chrome Frame veröffentlicht, die sich auch ohne Admin-Rechte installieren lässt. Anwender der Betaversion müssen diese zunächst deinstallieren, um die Non-Admin-Variante zu nutzen, wie Programmierer Greg Thompson in einem Blogeintrag festhält.

Das Open-Source-Plug-in erweitert ältere Versionen von Microsofts Internet Explorer um neue Webtechnologien wie HTML 5 oder JavaScript. Zudem enthält es die Rendering-Engine des Google-Browsers. Es steht für Internet Explorer 6, 7, 8 und 9 unter Windows 7, Vista und XP SP2 zum Herunterladen bereit.

Chrome Frame ist für Anwender gedacht, die keine aktuelle Browserversion verwenden. Hauptsächlich sind dies Angestellte in Unternehmen, deren IT-Abteilung keine Updates erlaubt – und ihrerseits die Browser nicht auf dem neuesten Stand hält. Aus diesem Grund hatte Google Ende Juni eine Developer-Version des Plug-ins bereitgestellt, für deren Installation keine Admin-Rechte vonnöten sind.

Thompson zufolge hat Google die Admin- und Non-Admin-Version in einen Installer zusammengeführt. „Das Plug-in wird standardmäßig auf Admin-Level installiert und fällt in den Non-Admin-Modus zurück, sofern ein Nutzer nicht die erforderlichen Befugnisse hat“, schreibt der Entwickler.

Im Juli 2011 verwendeten Net Applications zufolge immer noch 9,22 Prozent der Nutzer den über zehn Jahre alten IE 6. Weitere 6,25 Prozent gehen mit dem IE 7 online. Die aktuelle Version 9 gebrauchen 6,8 Prozent.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Google bringt stabile „Non-Admin“-Version von Chrome Frame

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *