Cisco kauft Kollaborationsspezialisten Versly

Das Start-up bietet unter anderem ein Plug-in für Microsoft Office an. Seine Ressourcen und Lösungen sollen in Ciscos Collaboration Software Group integriert werden. Kollaboration zählt Cisco zu seinen fünf Schwerpunktbereichen.

Logo Versly

Cisco hat mit Versly ein Start-up übernommen, das auf die Entwicklung von Kollaborationssoftware spezialisiert ist. Die Versly-Mitarbeiter werden mit Abschluss der Akquisition zu Ciscos Collaboration Software Group (CSG) wechseln. Zu den finanziellen Details des Deals machten die Unternehmen keine Angaben.

Versly bietet unter anderem ein Plug-in für Microsoft Office an, das die gemeinsame Bearbeitung von Dokumenten, Tabellen, Präsentationen und E-Mails erleichtert. Diese und andere Lösungen will Cisco in seine eigenen Produkte integrieren, darunter Cisco Quad, Cisco Jabber und Cisco WebEx.

„Kollaboration ist einer unserer Schwerpunkte“, sagte Murali Sitaram, Vice President und General Manager von Ciscos CSG. „Mit dieser Akquisition verbessern wir unser Angebot an Kollaborationslösungen sowie die Nutzererfahrung, indem wir die von Einzelnen und Teams genutzten Geschäftsanwendungen um soziale Komponenten erweitern.“

Kollaboration zählt Cisco zu seinen fünf Schwerpunktbereichen. Das Marktpotenzial in diesem Segment schätzt das Unternehmen auf 45 Milliarden Dollar.

Themenseiten: Business, Cisco, Übernahmen

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Cisco kauft Kollaborationsspezialisten Versly

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *