Microsoft meldet 30.000 Apps im Windows Phone Marketplace

Der Start war Ende 2010 erfolgt. Im März hatte man 11.500 Apps gesammelt, Anfang Juli 25.000. Jetzt scheint Microsofts Online-Laden auf Rang vier hinter Apples App Store, dem Android Market und Nokias Ovi Store zu liegen.

Der Marktplatz für Windows Phone enthält rund neun Monate nach seinem Start etwa 30.000 Anwendungen. Das hat Microsoft-Director Todd Brix in einem Blogbeitrag gemeldet. Er wies insbesondere darauf hin, dass all diese Apps auch unter der kommenden Version „Mango“ laufen werden.

Mango ist von Microsofts Seite aus fertig und liegt nun den Hardwarepartnern vor. Nach Abschluss ihrer Tests soll es diesen Herbst auf Smartphones verfügbar sein. Es ist das erste größere Update für Windows Phone 7 und wird mit Spannung erwartet, nachdem ein kleineres Update namens NoDo schon große Probleme auf bestimmten Modellen machte.

Der Windows Phone Marketplace scheint seit seinem Start Ende 2010 regelmäßig gewachsen zu sein. Im März wurden 11.500 Programme gemeldet, im Juli dann 25.000. Das ist wenig im Vergleich zu Apples App Store mit fast 500.000 Apps laut jüngsten Schätzungen. Auch Googles Android Market kann inzwischen 250.000 Apps vorweisen.

Ein Marktforscher von IDC hatte Ende 2010 vermutet, der Microsoft-Marketplace werde binnen eines Jahres auf Rang drei hinter iOS und Android klettern. Das ist vermutlich nicht ganz der Fall – Microsoft ist an der Blackberry App World mit 25.000 Programmen vorbeigezogen, liegt aber noch hinter dem Ovi Store seines neuen Partners Nokia mit 40.000 Apps (Stand April). Allerdings werden Ovi Store und Windows Phone Marketplace langfristig ohnehin zusammenwachsen.

Microsoft selbst betont in Stellungnahmen immer wieder, es sei nicht auf die Zahl der Apps fokussiert, sondern vielmehr auf deren Qualität. Brandon Watson hat im Entwicklerblog einmal geschrieben, man zähle Lite-Versionen von Apps nicht. Auch Versionen in mehreren Sprachen gingen nicht in die offizielle Zählung ein.

Der Windows Phone Marketplace enthält inzwischen 30.000 Apps und liegt damit vermutlich auf Rang 4 hinter App Store, Android Market und Ovi Store (Screenshot: ZDNet).
Der Windows Phone Marketplace enthält inzwischen 30.000 Apps und liegt damit vermutlich auf Rang 4 hinter App Store, Android Market und Ovi Store (Screenshot: ZDNet).

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Microsoft meldet 30.000 Apps im Windows Phone Marketplace

Kommentar hinzufügen
  • Am 27. August 2011 um 15:25 von Martin

    Falsches Bild
    Wieso die ZDNet-Redaktion einen Text zum Marketplace von Windows Phone 7 mit einem Screenshot des Marketplace von Windows Phone 6.5 (ehem. Windows Mobile) bebildert, ist nicht ganz klar.

  • Am 7. September 2011 um 15:55 von KeinName

    Unnütz
    die Zahlen sind, wie ich meine, eher theoretischer Natur. Sorry, aber nutzt schon tausende oder auch nur 100e Apps? Und je mehr Apps, desto schlechter finde ich was. Insofern ist der „Wettkampf“, wer denn nun mehr Apps hat, Unsinn.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *