Windows Phone: Microsoft bestätigt Tango und Apollo

Tango ist ein kleineres Update, das die Einführung preisgünstiger Geräte ermöglichen soll. Bei Apollo handelt es sich um das nächste große Release. Vermutlich wird es die Versionsnummer 8 tragen.

Internet Explorer 9 unter Windows Phone 7 (Bild: Microsoft)
Internet Explorer 9 unter Windows Phone 7 (Bild: Microsoft)

Microsoft hat im Rahmen eines MSDN-Seminars in Hongkong die geplanten Entwicklungsschritte seines Mobil-OS Windows Phone bekannt gegeben. Das berichtet die Website welovewp.hk.

Nach dem bereits fertig entwickelten Mango-Update, das zahlreiche neue Enduser- und Entwickler-Funktionen bringt, soll ein kleineres namens Tango folgen. Die nächste große Aktualisierung trägt den Codenamen Apollo. Über beide Releases wird in der Community bereits seit einiger Zeit spekuliert.

Tango soll die Möglichkeit bringen, günstigere Geräte für Schwellenländer zu entwickeln. Details dazu wurden nicht bekannt. Vielleicht senkt Microsoft die Hardware-Spezifikationen, die bislang beispielsweise ein Display mit 480 mal 800 Pixeln und einen 1-GHz-Snapdragon-Prozessor vorschreiben. Es könnte aber auch neue Features geben: So ist kürzlich ein angeblicher Tango-Screenshot aufgetaucht, der eine systemweite Suche zeigt. Bislang hatte Microsoft ein solches Feature nicht implementiert.

Über die Neuerungen von Apollo kann derzeit nur spekuliert werden. Es ist wahrscheinlich, dass das Release nicht mehr als Windows Phone 7, sondern als Windows Phone 8 vermarket wird. Manche Beobachter erwarten, dass sich die Redmonder mit Apollo vom Windows-CE-Unterbau verabschieden und dem OS der Windows-8-Kernel zugrunde liegen wird. Dafür müsste es Microsoft jedoch gelingen, ein im Vergleich zu Windows 7 deutlich schlankeres und vor allem modulares System zu entwickeln.

Derzeit dürfte der Softwarehersteller aber noch mit Mango beschäftigt sein. Zwar ist die Entwicklung abgeschlossen, die Einführung neuer Hardware und der Rollout auf bestehende Smartphones steht aber noch aus. Letzterer hat sich beim letzten Update namens NoDo als sehr problembehaftet herausgestellt. Manche Geräte wurden erst mit monatelanger Verzögerung aktualisiert.

Themenseiten: Microsoft, Mobil, Mobile, Software, Windows Phone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Windows Phone: Microsoft bestätigt Tango und Apollo

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *