Libyen: Nach Erfolg der Rebellen Internet kurzzeitig wieder verfügbar

Unklar ist, wer es reaktiviert hat - Diktator Muammar al-Gaddafi selbst oder die Rebellen. Der Provider LTT feiert einen Sieg der Befreiung. Seit März hatte kein Zugriff mehr bestanden.

Erstmals seit März war am Sonntag in Libyen wieder Internetzugriff möglich. In der Nacht gegen zwei Uhr verzeichnete Renesys wieder „einen kontinuiertlichen Strom an Tweets und Retweets“. Den Beobachtern zufolge ist die Lage aber „ungeklärt“, die Verbindung verschwand auch wieder, wie sie gekommen war.

Die libysche Hauptstadt Tripolis wird derzeit von den Rebellen beschossen. Manche Berichte gehen davon aus, dass Diktator Muammar al-Gaddafi selbst die Zensur aufgehoben hat – Tweets aus einer beschossenen Stadt dürften nur in wenigen Fällen im Sinne der Aufständischen sein. Andererseits begrüßt die Website des Providers LTT, ltt.lb, scheinbar eine „Befreiung aus der Oppression“. LTT fordert die Bevölkerung auf, „zu feiern, aber das öffentliche Eigentum zu wahren. Allah ist groß.“

Die etwa zweistündige Onlineverbindung mitten in der Nacht fiel ungefähr mit einem Interview zusammen, das Gaddafis Sohn Muhammad dem Sender Al-Jazeera gab. Er sagte, er sei gefangen genommen worden und habe Hausarrest. Der BBC zufolge ist ein zweiter Sohn des Diktators ebenfalls in Haft.

Die Zensur hatte die Regierung im März durchgesetzt. Sie wollte damit vermutlich die Kommunikation der Aufständischen erschweren. Renesys zufolge wurde die Verbindung an der Grenze gekappt, sodass DSL- und WLAN-Netze keine Funktion mehr hatten.

Das Laufband (unten) auf ltt.ly lässt vermuten, dass der Provider die Befreiung feiert, auch wenn die Google-Übersetzung ("Sturz des libyschen Volkes"?) unklar ist.
Das Laufband (unten) auf ltt.ly lässt vermuten, dass der Provider die Befreiung feiert, auch wenn die Google-Übersetzung („Sturz des libyschen Volkes“?) unklar ist.

Themenseiten: Business, Kommunikation, Networking, Politik, Soziale Netze, Zensur

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Libyen: Nach Erfolg der Rebellen Internet kurzzeitig wieder verfügbar

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *