Skype kauft Group-Messaging-Anbieter GroupMe

Das New Yorker Start-up bietet einen Dienst für kostenlose Gruppen-Textchats und Konferenzanrufe an. Er steht für iPhone, Android, Blackberry und Windows Phone 7 zur Verfügung. Zuletzt hatte GroupMe 11 Millionen Dollar Risikokapital erhalten.

Skype hat eine Übernahmevereinbarung mit dem Group-Messaging-Anbieter GruoupMe getroffen. Finanzielle Details des Deals teilten die Firmen nicht mit.

„Skype und GroupMe teilen die Vision, Anwendungen und Lösungen zu entwickeln, die Milliarden Menschen zur täglichen Kommunikation nutzen“, schreibt Skype-CEO Tony Bates in einem Blogeintrag. „Das GroupMe-Team hat einen unglaublich interessante Gruppenchat-Erfahrung geschaffen, die auf allen Mobilgeräten und Plattformen funktioniert. Damit ist es die perfekte Ergänzung zu den Sprach-, Video- und Text-Lösungen der Skype-Familie.“

Das 2010 in New York gegründete Unternehmen ermöglicht mit seinem Dienst kostenloses Gruppen-Textmessaging und Konferenzanrufe. Es bietet Anwendungen für iPhone, Android, Blackberry und Windows Phone 7 an. Sein Konkurrent Beluga war Anfang März von Facebook übernommen worden, das inzwischen auch eine Messenger-App für Android und iOS auf Basis der Beluga-Technik veröffentlicht hat.

Im Ferbruar hatte GroupMe bekannt gegeben, dass über seinen Dienst eine Millionen Textnachrichten pro Tag verschickt werden. Seit März gibt es aktualisierte Versionen seiner iPhone- und Android-App, die mit einer verbesserten Benutzeroberfläche, Fotosharing innerhalb von Gruppen und Standortübermittlung aufwarten.

Im Rahmen einer Finanzierungsrunde erhielt GroupMe Anfang des Jahres knapp 11 Millionen Dollar Risikokapital. Zu den Geldgebern zählen Khosla Ventures, First Round Capital, Betaworks, SV Angel, Lerer Ventures, General Catalyst Partners und Founder Collective.

Themenseiten: Business, Messenger, Skype, Übernahmen

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Skype kauft Group-Messaging-Anbieter GroupMe

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *