Microsoft erwähnt „App Store“ als zentrale Funktion von Windows 8

Der President von Microsofts Windows-Sparte bestätigt die Gerüchte. Mehrere Entwicklerteams arbeiten an App Store und verbundenen Features für Windows 8. Eine frühe Markteinführung des neuen Betriebssystems scheint nicht mehr ausgeschlossen.

Microsoft hat einen App Store offiziell als ein Feature der kommenden Version seines Betriebssystems bestätigt. Nach monatelangen Gerüchten enthüllte es Steven Sinofsky, bei Microsoft als President für die Windows-Sparte verantwortlich, nebenbei in einem Blogbeitrag. Er stellte darin das Team für Windows 8 vor und führte aus, dass rund 35 Feature-Teams am neuen OS arbeiten, zu denen jeweils 25 bis 40 Entwickler gehören. Die alphabetische Liste der Teams begann mit „App Compatibility and Device Compatibility“, „App Store“, „Applications and Media Experience“ sowie „App Experience“. Apps und ein App Store, wie ihn auch Apples Mac OS X kennt, scheinen demnach ein wesentliches Entwicklungsziel zu sein.

Sinofsky, der zuvor die Entwicklung von Microsofts Office-Suite leitete, ist für seine Neigung zur Geheimhaltung selbst gegenüber anderen Sparten des Konzerns bekannt. Wenn er jetzt so deutlich auf den App Store hinweist, könnte er damit das Interesse an Windows 8 aufrechterhalten wollen. Zum anderen hat dies zu Mutmaßungen geführt, dass mit der kommenden OS-Version schon früher zu rechnen ist als erwartet.

Gerüchte über einen App Store für Windows sind seit über einem Jahr in Umlauf. Sie basierten auf Hinweisen in einer Reihe von Dokumenten, die im Juni 2010 geleakt wurden. Im Juni dieses Jahres wurde ein direkter Link zu einem Microsoft Store sichtbar, während Sinofsky Windows 8 auf der Konferenz All Things Digital D9 vorführte.

Der Konzern intervenierte außerdem gegen den Versuch Apples, die Bezeichnung „App Store“ als Warenzeichen eintragen zu lassen. Dies sei ein zu allgemeiner Begriff, argumentierte Microsoft, um zulässig zu sein. Für Mitbewerber könnte es sich nachteilig auswirken, wenn sie den Begriff nicht zur Beschreibung ihrer eigenen Angebote verwenden dürfen.

Einen offiziellen Termin für die Veröffentlichung des neuen Betriebssystems hat Microsoft noch nicht genannt. Im Mai sagte CEO Steve Ballmer, Windows 8 werde die Anwender im Jahr 2012 erreichen. Das Unternehmen nannte das aber hinterher einen Versprecher. Im Juni deutete Vice President Dan’l Lewin eine Markteinführung im Herbst 2012 an.

Die Tablet-Oberfläche von Windows 8 erinnert mit seinen Live Tiles an das Interface von Windows Phone 7 (Bild: Microsoft).
Die Tablet-Oberfläche von Windows 8 erinnert mit seinen Live Tiles an das Interface von Windows Phone 7 (Bild: Microsoft).

Themenseiten: Betriebssystem, Microsoft, Software, Windows 8

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft erwähnt „App Store“ als zentrale Funktion von Windows 8

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *