So schön kann Scheidung sein: SIM-Lock entsperren bei der Telekom

Nach zwei Jahren bei der Telekom werden sicher viele iPhone-Anwender froh sein, ihr Gerät aus den Klauen des Ex-Monopolisten befreien zu können. Dafür steht seit Herbst 2010 eine spezielle Website des Mobilfunk-Providers zur Verfügung.

Seit gut zwei Jahren ist das iPhone 3GS in Deutschland verfügbar. Zum Zeitpunkt der Vorstellung war der Bonner Telekomriese exklusiver Partner von Apple. Nur über ihn führte der Weg zum hippen Apple-Smartphone. Scheiden tut weh, sagen viele. Im Fall der Verbindung zwischen iPhone und Telekom dürften das nicht wenige allerdings anders sehen. Denn die Exklusivität nutzte der Provider, um von den iPhone-Liebhabern zwischen 750 und 2900 Euro für Mobilfunkverträge mit einer Laufzeit von 24 Monaten zu kassieren.

Nach Ende der Vertragslaufzeit besteht die Möglichkeit, sein iPhone von der SIM-Lock-Sperre zu befreien und einen anderen Provider zu wählen. Mussten Besitzer des ersten iPhones noch lange in der T-Mobile-Warteschleife Zeit und Nerven verschleudern, um die Auflösung der ‚Partnerschaft‘ zu beantragen, gelingt dies seit Herbst 2010 deutlich einfacher.

Mit „Erleben, was verbindet“ wird der scheidungswillige iPhone-Besitzer auf der offiziellen Seite zur Entsperrung des SIM-Locks begrüßt. Um die Entkoppelung von der Telekom zu starten, muss man zunächst die sogenannte IMEI eingeben. Die eindeutige Identifikationsnummer des Mobiltelefons besteht aus 15 Ziffern. Diese wird im Display angezeigt, wenn man *#06# wählt. Alternativ findet man sie unter Einstellungen – Allgemein – Info. Besonders praktisch sind Tools, die die IMEI auslesen können (iTunes beherrscht das ebenfalls). Dann genügt ein Copy-and-paste in das Formularfeld. Nach der Modellauswahl (Weiss/Schwarz; 16/32 GByte) wird der Status des Geräts angezeigt. Wenn dort „Gerät kann entsperrt werden“ angezeigt wird, steht der Scheidung nur noch die Angabe von Nachname, Vorname und Telefonnummer im Weg. Abschließend erscheint eine Bestätigung darüber, dass die Telekom Apple damit beauftragt hat, das Gerät von dem SIM-Lock zu befreien.

Wer erwartet, dass das eine Ewigkeit dauert, wird positiv überrascht. Bereits nach wenigen Minuten ist die Scheidung perfekt. Von der Telekom wird zwar empfohlen, das Gerät vollständig zurückzusetzen, doch war das im Test mit zwei Modellen nicht erforderlich. Es mussten lediglich die Einstellungen für das mobile Datennetzwerk des neuen Providers eingegeben werden. Nach einem Neustart funkt das iPhone dann mit dem neuen Partner. Im Test mit Blau.de funktioniert auch der „Persönliche Hotspot“ problemlos. Somit wird das Motto der Telekom „Erleben, was verbindet“ endlich Wahrheit. Denn beim größten deutschen Mobilfunkprovider gab es diese Funktion oft nur gegen Aufpreis.

P.S. Die SIM-Lock-Entsperrung steht auch für andere Telefone zur Verfügung.

iPhone 3GS: SIM-Lock entsperren bei der Telekom
iPhone 3GS: SIM-Lock entsperren bei der Telekom

Themenseiten: Analysen & Kommentare, Apple, Jailbreak, Mobil, Mobile, Telekom, iPhone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu So schön kann Scheidung sein: SIM-Lock entsperren bei der Telekom

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *