Operation Facebook: Anonymous will das Social Network angreifen

Die Hacktivisten kündigen die Zerstörung des "Kommunikationsmediums" Facebook zum 5. November an. Sie werfen dem Sozialen Netz vor, Informationen zu verkaufen. Es weiß ihnen zufolge mehr über die Nutzer als deren Familien.

Das Hackerkollektiv Anonymous plant einen Angriff auf Facebook am 5. November (Bild: via AnonOps-Blog).
Das Hackerkollektiv Anonymous plant einen Angriff auf Facebook am 5. November (Bild: via AnonOps-Blog).

Das Hackerkollektiv Anonymous hat einen großflächigen Angriff auf Facebook am 5. November angedroht. In einem bei YouTube veröffentlichten Video ruft es Mitstreiter auf, sich ihm anzuschließen und das Social Network zu zerstören, um die Informationsfreiheit zu schützen.

Anonymous wirft Facebook vor, Informationen an Regierungsbehörden zu verkaufen und Sicherheitsfirmen heimlich Zugang zu gespeicherten Daten zu geben. Letztere arbeiteten teilweise im Auftrag von autoritären Staaten wie Syrien und Ägypten.

Was immer man auf Facebook unternehme, bleibe bei Facebook – völlig unabhängig von den „Datenschutz“-Einstellungen oder ob man seinen Account lösche. Es sei eine Illusion, sich mit angepassten Einstellungen bei Facebook seine Privatsphäre erhalten zu können. Es ändere nichts daran, dass Facebook „mehr über dich weiß als deine Familie“.

Die Hackergruppe will nach eigener Aussage keinen Kampf um die Zukunft von Privatsphäre und Öffentlichkeit führen, sondern vielmehr eine „freie Wahl und informierte Zustimmung“ erst ermöglichen: „Facebook sagt ständig, dass die Nutzer Wahlmöglichkeiten haben, aber das ist absolut falsch. Es gibt den Nutzern nur die Illusion und verbirgt die Details vor ihnen – angeblich ‚zu ihrem eigenen Besten‘, während es Millionen mit ihnen verdient. Wenn ein Dienst ‚kostenlos‘ ist, dann bedeutet das in Wirklichkeit, dass sie Geld mit Euch und Euren Informationen verdienen.“

Mit dem Aktionsbeginn spielen die Aktivisten auf das Attentat von Guy Fawkes auf den englischen König Jakob I. am 5. November 1605 an. Der 5. November gilt deshalb in Großbritannien noch heute als historischer Tag. In der Graphic Novel „V wie Vendetta“ und dem gleichnamigen Film kämpft ein Anarchist namens „V“ gegen eine totalitäre Regierung und tritt mit einer Guy-Fawkes-Maske auf. Dies inspirierte Mitglieder von Anonymous, bei öffentlichen Aktionen ebenfalls Guy-Fawkes-Masken zu tragen.

Themenseiten: Anonymous, Facebook, Hacker, Internet, Networking, Soziale Netze

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Operation Facebook: Anonymous will das Social Network angreifen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *