Lion DiskMaker: Tool erstellt bootbaren USB-Stick mit Mac OS X 10.7

Das Anfertigen einer starbaren DVD ist damit auch möglich. Anders als das in Lion integrierte Festplattendienstprogramm unterstützt Lion DiskMaker USB-Sticks mit 4 GByte Speicherkapazität.

Apple liefert Mac OS X 10.7 Lion bisher nur über den Mac App Store aus. Mit dem Download ist ein Upgrade von Snow Leopard möglich. Anwender, die einen oder mehrere Macs frisch aufsetzen möchten, benötigen ein startbares Medium. Das Tool Lion DiskMaker erledigt diese Aufgabe. Es eignet sich zur Erstellung eines bootfähigen USB-Sticks. Auch startbare DVDs können damit erzeugt werden. Anders als das in Lion integrierte Festplattendienstprogramm, kommt Lion DiskMaker mit 4-GByte-USB-Sticks aus. Außerdem ist die Benutzung einfacher als mit dem in Mac OS integrierten Tool.

Lion DiskMaker findet automatisch das Installationsimage aus dem Mac App Store. Sofern Lion bereits installiert wurde, muss man die Datei erneut herunterladen, da diese nach der Installation automatisch gelöscht wird. Hierfür klickt man im Bereich Purchased mit gedrückter Alt-Taste auf “OSX Lion” und anschließend auf “Installieren”. Jetzt müsste der Download starten.

Das Tool benötigt für die Erstellung eines bootfähigen USB-Sticks circa 10 Minuten. Es ist zwar auch möglich eine startfähige DVD zu erstellen, allerdings dauert der Bootvorgang damit sehr lange. Vom USB-Stick verläuft die Installation von Lion deutlich flotter.

Kommt es zu folgender Fehlermeldung: “The disk could not be created because of an error : An error occured : 1. hdiutil: attach failed. No such file or directory” wurde vermutlich das OS-Image InstallESD.dmg aus dem Lion-Installationsprogramm im Verzeichnis Contents/SharedSupport an eine andere Stelle der Festplatte kopiert. Sofern das vollständige Lion-Installationsprogramm nicht mehr vorliegt, kann man sich mit einem Trick behelfen.

Hierzu legt man unter Programme einen Ordner mit dem Namen “Install Mac OS X Lion” an und anschließend die Verzeichnisse Contents/SharedSupport. In SharedSupport wird nun das Lion-Image InstallESD.dmg kopiert. Abschließend muss der Ordner Install Mac OS X Lion noch mit der Endung .app versehen werden.

Leider funktioniert die Erstellung eines bootfähige Mediums nicht mit Macs, die bereits mit Lion vorinstalliert ausgeliefert wurden. Sollte der Fall einer Lion-Neuinstallation nötig sein, muss man in diesem Fall die Recovery-Konsole starten und von dort aus Lion erneut aus dem Mac App Store herunterladen. Siehe auch Apples Knowledge Base Artikel HT4718.

Prinzipiell lässt sich eine startbare DVD oder ein bootfähiger USB-Stick auch mit dem Festplattendienstprogramm erzeugen. Allerdings muss unter Lion der USB-Stick größer als 4 GByte sein, während Lion DiskMaker mit 4-GByte-Modellen kein Problem hat. Unter Snow Leopard ist hingegen das Festplattendienstprogramm in der Lage, das Lion-Image auf einen 4-GByte-Stick zu packen, sofern die Option Zielmedium löschen deaktiviert ist. Unter Lion lässt sich dies nicht mehr einstellen.

Lion DiskMaker erstellt ein bootbares Startmedium mit Mac OS X 10.7 Lion.
Lion DiskMaker erstellt ein bootbares Startmedium mit Mac OS X 10.7 Lion.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Lion DiskMaker: Tool erstellt bootbaren USB-Stick mit Mac OS X 10.7

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *