Nach Börsengang: LinkedIn meldet ersten Quartalsgewinn

Der Überschuss liegt bei 4,5 Millionen Dollar. Den Umsatz gibt das Social Network mit 121 Millionen Dollar an. Das Ergebnis übertrifft die Erwartungen von Analysten deutlich.

LinkedIn hat erstmals nach seinem Börsengang im Mai einen Quartalsbericht veröffentlicht. Demnach erzielte das auf Business-Nutzer ausgerichtete Social Network zwischen April und Juni einen Nettogewinn von 4,5 Millionen Dollar oder 0,04 Dollar je Aktie. Der Non-GAAP-Überschuss lag bei 0,10 Dollar je Aktie. Den Umsatz gibt das Unternehmen mit 121 Millionen Dollar an.

Damit übertrifft LinkedIn die Erwartungen von Analysten deutlich. Die hatten mit Einnahmen von 104,5 Millionen Dollar und einem Verlust von 0,04 Dollar je Aktie gerechnet.

Die Mitgliederzahl des Sozialen Netzwerks erhöhte sich im zweiten Quartal auf 115,8 Millionen. Das sind 61 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Die Zahl der Seitenabrufe stieg insgesamt um 80 Prozent auf 7,1 Milliarden. Auf mobilen Geräten betrug das Wachstum 400 Prozent. Lösungen für Personalvermittler trugen 58,6 Millionen Dollar zum Quartalsergebnis bei, 170 Prozent mehr als im zweiten Quartal 2010.

Im laufenden dritten Quartal rechnet LinkedIn mit Einnahmen von 121 bis 125 Millionen Dollar. Im gesamten Geschäftsjahr 2011 soll der Umsatz zwischen 475 und 485 Millionen Dollar liegen.

LinkedIn ist das erste große Social Network in den USA, das den Schritt an die Börse gewagt hat. Am ersten Handelstag schloss die Aktie des Unternehmens mit 93,86 Dollar – mehr als 100 Prozent über dem Ausgabepreis von 45 Dollar. Der gestrige Schlusskurs betrug 95,52 Dollar.

Themenseiten: Business, LinkedIn, Networking, Quartalszahlen, Soziale Netze

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Nach Börsengang: LinkedIn meldet ersten Quartalsgewinn

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *