Acer liefert 11.000 PCs für Olympische Spiele in London

Acer und das Organisationskomitee der Olympischen Spiele in London 2012 haben einen Liefervertrag unterzeichnet. Acer wird für die Infrastruktur 11.000 Desktops, 10.500 Displays plus 1500 Touchscreens und 1500 Notebooks zur Verfügung stellen.

Für den Backbone liefert der Ausrüster außerdem 900 Server und fünf Storage Area Networks mit je 72 TByte Kapazität an. Zum Zubehör, für das er ebenfalls zuständig ist, macht er keine Zahlenangaben. Es handelt sich etwa um Tastaturen, Mäuse, Tape Libraries und Speicher.

Die Acer-Hardware soll sowohl bei den Olympischen Sommerspielen wie bei den auf sie folgenden Paralympics zum Einsatz kommen. Außerdem stellt der Hersteller 350 Mitarbeiter ab, die sich um die Inbetriebnahme und den Einsatz vor Ort kümmern sollen.

Walter Deppeler, President und Chief Marketing Officer bei Acer EMEA, erklärt die Spiele zum Test für Acers Business-Strategie: “Einen wichtigen Beitrag zum reibungslosen und effizienten Ablauf der Olympischen Spiele 2012 in London zu leisten, ist eine spannende Aufgabe für Acer, da wir unseren Kurs beibehalten wollen, mehr und mehr Geschäftskunden zu bedienen. Wir zeigen damit, dass unsere IT-Lösungen und unsere Fachleute in der Lage sind, das größte Sportereignis der Welt auf einen erfolgreichen Weg zu bringen und die vielfältigen Anforderungen des Olympischen Komitees zu erfüllen.”

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Acer liefert 11.000 PCs für Olympische Spiele in London

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *