Acer bringt Pico-Projektor mit 175 Gramm für 200 Euro

Er benötigt für Strom und Daten nur eine USB-Verbindung. Die Bilddiagonale kann zwischen 30 und 254 Zoll groß ausfallen. Als Zubehör ist eine faltbare Projektionswand erhältlich. Die Auflösung beträgt 854 mal 480 Pixel.

Pico-Projektor C110 (Bild: Acer)
Pico-Projektor C110 (Bild: Acer)

Acer hat einen neuen Pico-Projektor als Notebook-Zubehör vorgestellt. Der C110 ist leicht, klein und benötigt weder einen Netzadapter noch einen Display-Port. Ein USB-Kabel reicht für Strom und Daten aus. Ab September soll er ab 199 Euro im Handel erhältlich sein.

Der Projektor wiegt 175 Gramm und misst 11 mal 8,5 mal 2,5 Zentimeter. Acers SmartFormat-Technik passt die Auflösung in den meisten Fällen automatisch an. Die Diagonale der Projektion kann zwischen 30 Zentimeter (12 Zoll) und 254 Zentimeter (100 Zoll) groß ausfallen. Acer gibt für seine DLP-Technologie ein Kontrastverhältnis von 1000:1, eine WVGA-Auflösung von 854 mal 480 Pixeln und ein natives Seitenverhältnis von 16:9 an.

Als Zubehör ist außerdem eine faltbare Projektionswand erhältlich, die sich auf die Größe einer Zeitschrift zusammenlegen lässt. Die Projektionsgröße beträgt damit 63,5 Zentimeter (25 Zoll) in der Diagonale.

Der C110 ist aufgrund einer Quick Start-Funktion innerhalb von fünf Sekunden nach Verbindung mit dem Notebook einsatzbereit und sofort nach dem Ausschalten transportfähig. Er wird mit drei Jahren Garantie auf den DLP-Chip und einem Jahr Garantie auf die Lampe ohne Betriebsstundenbegrenzung ausgeliefert.

Themenseiten: Acer, Hardware, Projektoren

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Acer bringt Pico-Projektor mit 175 Gramm für 200 Euro

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *