Entwickler bekommen leicht veraltete Testversion von Windows Phone „Mango“

Es handelt sich nicht um die schon freigegebene RTM-Version. Grund dafür ist das ebenfalls aktualisierte Windows Phone SDK 7.1. Es liegt noch nicht als Final, sondern lediglich als "Beta 2 Refresh" vor.

Microsoft hat, obwohl es die finale Version schon an Partner verteilt, eine weitere Testversion des nächsten Windows-Phone-Updates (Codename Mango) freigegeben. Entwickler können sie zusammen mit einer „Beta 2 Refresh“ des Windows Phone SDK 7.1 von der Connect-Website herunterladen.

In einem Blogeintrag begründet Cliff Simpkins, Senior Product Manager der Windows Phone Group, das Vorgehen damit, dass das Software Development Kit (SDK) aus dem OS und den Entwicklertools besteht und sich beide Komponenten ergänzten. Deswegen sei es notwendig gewesen, für das Beta 2 Refresh auf eine Version des OS zurückzugreifen, die älter ist als das RTM-Build.

Die APIs seien allerdings mit denen der finalen Version identisch, so Simpkins weiter. Entwickler könnten die Arbeit an ihren Anwendungen fortsetzen und sie vor der Veröffentlichung von Mango im Herbst zur Zertifizierung einreichen. Der Code der neuen Testversion sei ausreichend geprüft und sehr nah an der RTM-Version.

Bei der neuen Testversion handelt es sich um das Build 7712. Laut einem inzwischen gelöschten Tweet von Matthijs Hoekstra, Developer Evangelist bei Microsoft Niederlande, trägt die RTM-Version die Nummer 7720.

Microsoft bestätigte zudem, dass das Mango-Update als Windows Phone 7.5 vermarktet wird, intern aber als OS-Version 7.1 geführt wird. „Das ist nicht ideal, sondern ähnlich wie bei Windows 7, das eigentlich Windows OS Version 6.1 ist“, sagte Simpkins.

Herstellern und Mobilfunkanbietern steht Mango seit Anfang der Woche zur Verfügung. Sie sollen laut Microsoft das Update an ihre Geräte und Netzwerkkonfigurationen anpassen.

Mango enthält rund 500 neue Funktionen, darunter eine für das OS optimierte Version des Internet Explorer 9, eine tiefere Twitter-Integration, Multitasking für Anwendungen von Drittanbietern und neue Bing-Suchfunktionen. Es ist die erste große Aktualisierung für Windows Phone 7 seit der Veröffentlichung des Updates „NoDo“ im März, das Copy-and-paste brachte sowie die Suchfunktion im Windows Phone Marketplace verbesserte. Microsoft sieht das Release jedoch nicht als neue Version seines Mobilbetriebssystems an.

Themenseiten: Betriebssystem, Microsoft, Mobil, Mobile, Windows Phone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Entwickler bekommen leicht veraltete Testversion von Windows Phone „Mango“

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *