Mozy ermöglicht mobilen Zugriff auf seinen Online-Backup-Dienst

Er funktioniert auf allen mobilen Endgerät mit Internetzugang. Für Android und iOS stehen zusätzlich kostenlose Apps zur Verfügung. Bessere Restore-Funktionen und ein Synchronisierungsdienst sind für den Herbst angekündigt.

Die Vorschaufunktion der Mozy-App für Android (Bild: Mozy).
Die Vorschaufunktion der Mozy-App für Android (Bild: Mozy).

Der zu EMC gehörende Online-Backup-Dienst Mozy erweitert sein Angebot um die Möglichkeit, mobil auf gespeicherte Daten zuzugreifen. Sie steht sowohl Nutzern des Privatkundenservices Mozy Home als auch des Backup-Dienstes Mozy Pro, der sich an gewerbliche Kunden richtet, zur Verfügung.

Anwender können sich nun von einem mobilen Endgerät mit Webzugang bei www.mozy.de anmelden. Anschließend erhalten sie mit einer Vorschaufunktion einen Überblick über die gesicherten Dateien. Außerdem lassen sich diese auf das mobile Gerät herunterladen oder weiterleiten. Für Smartphones und Tablets mit Android und iOS als Betriebssystem bietet Mozy Kunden ohne zusätzliche Kosten Apps an, die den Zugriff komfortabler gestalten.

Für Geräte mit Android 2.0 und höher stehen die Tools im Android Market zum Download bereit. Besitzer von Geräten mit iOS Version 4.0 oder höher finden die Apps im iTunes App Store. Die Anwendung unterstützt die Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Niederländisch und Spanisch. Die App können zunächst nur Kunden nutzen, die einen kryptografischen Schlüssel von Mozy besitzen. Ein Update soll demnächst auch private kryptografische Schlüssel unterstützen.

„Die Methoden für die Erstellung, die Speicherung und den Abruf von Daten haben sich im Laufe der letzten fünf Jahre grundlegend verändert. Heute wechseln Anwender regelmäßig ihre IT-Geräte, beispielsweise von einem PC zu einem iPad zu Hause oder von einem Laptop zu einem Smartphone im Büro. Mozy-Kunden möchten ihre Daten schützen, aber auch an jedem Ort nutzen können. Wir haben diesen Wunsch aufgegriffen und werden ihn in Form einer Lösung umsetzen, in der Anwender über die unterschiedlichsten Geräte und Plattformen auf ihre Mozy-geschützten Daten zugreifen können“, so Russ Stockdale, General Manager von Mozy, in einer Firmenmitteilung.

Außerdem arbeitet Mozy daran, die Restore-Funktionalität zu verbessern und einen Synchronisierungsdienst einzuführen. Spätestens Ende September können Anwender zudem eine verbesserte Suchfunktionen und einen One-Click-Download nutzen. Ältere Dateiversionen bewahrt Mozy dann 30 Tage lang auf. Auch die konsolidierte Dateiübertragung für die schnellere Wiederherstellung des Datenbestandes soll dann möglich sein. Die Betaversion von Mozy Sync lässt sich derzeit nur von Mozy-Home-Anwendern in den USA nutzen. Es ist jedoch plant, demnächst auch deutsche Kunden an den Tests zu beteiligen.

Themenseiten: Cloud-Computing, Mobile, Mozy, Smartphone, Software, Storage, Tablet

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Mozy ermöglicht mobilen Zugriff auf seinen Online-Backup-Dienst

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *