Chinesische Behörden schließen gefälschte Apple Stores

Die Ladengeschäfte hatte eine US-Bloggerin entdeckt, die in China lebt. Drei weitere falsche Shops bleiben geöffnet, da sie nicht gegen chinesische Gesetze verstoßen. Ein Analyst kritisiert Apples Praxis, in China nur vier offizielle Stores zu betreiben.

Quelle: YouTube

Die chinesischen Behörden haben heute zwei gefälschte Apple Stores in Kunming geschlossen. Sie waren von der US-Bloggerin „BirdAbroad“ entdeckt worden, die in China lebt.

Die Stores verwendeten nicht nur das Apple-Logo und den Namen „Apple Store“, sondern ahmten die Inneneinrichtung eines lizenzierten Stores nach, berichtet sie. Die Mitarbeiter trügen blaue T-Shirts mit angebissenem Apfel. Derzeit gibt es widersprüchliche Angaben darüber, ob in den beiden Stores Original-Apple-Produkte oder Fälschungen verkauft wurden.

Gegen drei weitere Stores in Kunming können die Behörden laut Presseberichten nichts ausrichten. Sie nutzen nicht das Apple-Logo und verkauften ausschließlich Originalprodukte. Ein lizenzierter Apple-Händler betreibt sie.

Apple hat in ganz China nur vier Apple Stores: zwei in Peking und zwei in Shanghai. Obwohl die Stadt Kunming in Europa wenig bekannt ist, gehört sie mit etwa sieben Millionen Einwohnern zu den größten Städten der Welt.

Ein Analyst erklärte der Nachrichtenagentur Bloomberg, es sei schwierig in China, dem Land, in dem die meisten Apple-Produkte hergestellt werden, überhaupt an Macs, iPhones und iPads zu kommen. Er finde es unverständlich, warum Apple angesichts des großen Andrangs in den falschen Shops nicht mehr Geschäfte eröffne oder lizenziere. Apple selbst hat bisher keinen Kommentar zu den falschen Stores abgegeben.

Video: BirdAbroad, Quelle: YouTube

Themenseiten: Apple, Business, Mobile, iPad, iPhone, iPod, macOS

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Chinesische Behörden schließen gefälschte Apple Stores

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *