Apple ruft iMacs wegen fehlerhafter Festplatten zurück

Betroffen sind Seagate-Festplatten mit einer Kapazität von 1 TByte. Sie können unter bestimmten Umständen ausfallen. Entsprechende Modelle hat Apple in iMacs mit 21,5- und 27-Zoll-Display verbaut.

Der Rückruf betrifft 1-TByte-Laufwerke von zwischen Mai und Juli verkauften iMacs (Bild: Apple).
Der Rückruf betrifft 1-TByte-Laufwerke von zwischen Mai und Juli verkauften iMacs (Bild: Apple).

Apple hat den kostenlosen Austausch von Festplatten angekündigt, die in zwischen Mai und Juli 2011 verkauften iMacs verbaut sind. Nach Angaben des Unternehmens können die ein Terabyte großen Laufwerke unter bestimmten Umständen ausfallen. Betroffen sind die 21,5- und 27-Zoll-Modelle, nicht aber Konfigurationen mit SSD oder 2-Terabyte-Festplatte.

Kunden, die ihren iMac unter Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse bei Apple registriert haben, wird das Unternehmen wahrscheinlich direkt kontaktieren. Darüber hinaus können Nutzer nach Eingabe der Seriennummer ihres Computers auf der Apple-Website prüfen, ob ihre Festplatte von dem Fehler betroffen ist.

Die Seriennummer lässt sich über das Fenster „Über diesen Mac“ ermitteln. Darin muss man zweimal auf die Versionsnummer klicken. Zunächst erscheint die Buildnummer, anschließend die Seriennummer. Auch das Programm Systeminformationen zeigt die Seriennummer an.

Apple tauscht die Festplatten, die von Seagate hergestellt wurden, bis zum 23. Juli 2012 kostenlos aus. Betroffene können dafür einen Termin in einem Apple Retail Store vereinbaren oder einen autorisierten Service-Partner kontaktieren. Der Rückruf führt nicht zu einer Verlängerung der Garantie eines iMac.

„Apple empfiehlt, betroffene Festplatten so schnell wie möglich auszutauschen“, heißt es auf der Website des Computerherstellers. Vor einem Austausch sollen Kunden alle Daten sichern. Durch den Festplattentausch ist eine Neuinstallation des Betriebssystems und aller Anwendungen nötig.

Themenseiten: Apple, Desktop, Hardware, Seagate, Storage, macOS

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Apple ruft iMacs wegen fehlerhafter Festplatten zurück

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *