Umfrage: Smartphone-Käufer ziehen iPhone gegenüber Android vor

Gegenüber März haben sich beide Plattformen in der Gunst der Käufer leicht verbessert. Einen weiteren Schub soll demnächst iCloud bringen. Windows Phone 7 schafft es bei der Kundenzufriedenheit auf Platz zwei.

Das iPhone ist derzeit das für Käufer interessanteste Smartphone. Das besagen Zahlen, die ChangeWave Research aus einer Befragung von Personen gewonnen hat, die innerhalb der nächsten 90 Tage ein solches Gerät erstehen wollen. 46 Prozent der kaufwilligen Umfrageteilnehmer haben sich dafür entschieden, ein Gerät mit iOS zu erwerben. Die Befragung konzentrierte sich allerdings auf die USA, wo 89 Prozent der 4163 Teilnehmer wohnen.

Das iPhone hat sich damit in der Gunst der Käufer erneut verbessert. Die Quote liegt zwei Prozent höher als bei den letzten von ChangeWave vorgelegten Zahlen, die vom März 2011 stammten. Auf Android haben sich 32 Prozent der Käufer festgelegt, was eine Steigerung um einen Prozentpunkt bedeutet.

Alle anderen Plattformen spielen nur eine marginale Rolle. Die Blackberry-Geräte von Research In Motion verzeichnet mit 4 Prozent einen neuen Tiefstand. Schon im März war sie allerdings nurmehr auf 5 Prozent gekommen.

Auch hinsichtlich der Kundenzufriedenheit führt Apple. 70 Prozent der iPhone-Käufer sind „sehr zufrieden“ mit ihrem Gerät, aber nur 50 Prozent derjenigen, die ein Android-Smartphone erstanden haben. Windows Mobile und Windows Phone von Microsoft verzeichnen zusammen 27 Prozent Zufriedenheit, Blackberry kommt auf 26 Prozent. Die Lage sieht für Mircosoft allerdings besser aus, wenn man Windows Phone 7 herausnimmt, das auf 57 Prozent zufriedene Kunden kommt. Das bedeutet immerhin Platz zwei – vor Android.

ChangeWave erwartet für die kommenden Monate ein weiteres Wachstum für Apple, dem seiner Meinung nach iCloud einen weiteren Schub geben wird. 29 Prozent der Apple-Kunden und 13 Prozent der Befragten ohne Apple-Smartphone sind an diesem Clouddienst so interessiert, dass sie einen Neukauf in Erwägung ziehen.

(Grafik: ChangeWave)
(Grafik: ChangeWave)

Themenseiten: Android, Apple, Google, Microsoft, Mobil, Mobile, RIM, iPhone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

3 Kommentare zu Umfrage: Smartphone-Käufer ziehen iPhone gegenüber Android vor

Kommentar hinzufügen
  • Am 18. Juli 2011 um 21:56 von Tobi

    NIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIICHT!!!
    :D

    So ein Schwachsinn hab ich ja selten gehört :D

    Ich würd eher sagen mehr und mehr entscheiden sich weg vom überteuerten kannnichtsgut zum weitaus überragenden und erschwinglichen kannalleswieichswill

  • Am 19. Juli 2011 um 5:55 von Hugo Palm

    Umfrage nicht repräsentativ
    Würde die Umfrage in Deutschland unter gleichen Bedingungen stattfinden, wären die Verhältnisse genau anders herum!

    • Am 19. Juli 2011 um 12:56 von Roy

      AW: Umfrage: Smartphone-Käufer ziehen iPhone gegenüber Android vor
      Man braucht der Bevölkerung einfach nur lange genug zu suggerieren, dass Apple immer beliebter wird und irgendwann glauben es Alle und kaufen sich vll. auch noch so ein Ding.
      Alles Medien-Verarsche

      Anm. d. Red.: Es handelt sich um eine Nutzerbefragung zu einem Trend, den wir für interessant halten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *