Bestätigt: TSMC fertigt Apples A6-Chip

Die Taiwaner sollen mit der Pilotproduktion des Prozessors begonnen haben. Ob sie den Auftrag erhalten, hängt von der Ausbeute ab. Die aktuelle Mobil-CPU A5 wird von Samsung produziert.

Für die Fertigung des A5-Chips war Samsung noch allein verantwortlich (Bild: ZDNet)
Für die Fertigung des A5-Chips war Samsung noch allein verantwortlich (Bild: ZDNet)

Taiwan Semiconductor Manufactoring Company (TSMC) hat mit der Pilotproduktion von Apples A6-Chip begonnen. Das meldet die Nachrichtenagentur Reuters unter Berufung auf eine mit der Situation vertraute Quelle. Damit bestätigt sich eine Vorhersage von Analysten von Ende Juni, die eine Abkehr von Samsung als Hersteller von Apples Mobilprozessoren prophezeit hatten.

Nach Informationen von Reuters hängt es von TSMCs praktischer Ausbeute ab, ob es den Auftrag tatsächlich bekommt. TSMC-Sprecherin Elizabeth Sun sagte gegenüber der Agentur, sie könne diese Situation nicht kommentieren, ebensowenig wie Gerüchte auf dem Markt.

Gus Richard, Analyst bei Piper Jaffray, hatte Ende Juni eine Prognose abgegeben, dass TSMC schon im vierten Quartal 2011 in Erscheinung treten wird – als zweite Quelle für den A5-Chip. Der kommt etwa im iPad 2 zum Einsatz. Die Produktion des Nachfolgers A6 könnte TSMC dann zur Gänze übernehmen. Ein ähnliches Szenario zeichnet Linley Gwennap, Chef der Chip-Beratungsfirma Linley Group. Er geht davon aus, dass es sich bei dem A6 um einen Vierkernprozessor handeln wird – der aber seiner Einschätzung nach für ein Smartphone zu viel des Guten ist.

Apple müsste dann einen zweiten Prozessor entwickeln, vermutlich eine 28-Nanometer-Version des A5 für iPhone und iPod Touch im Jahr 2012“, so Gwennap. Derzeit wird der Chip von Samsung im 45-Nanometer-Prozess hergestellt. Grundsätzlich gilt: Je kleiner die Strukturbreite, desto leistungsfähiger und energieeffizienter ist der Chip.

Gwennap schätzt, dass Samsung weiterhin alle A5-Chips mit 45 Nanometern und TSMC alle A6-Prozessoren fertigen wird. „TSMC könnte auch die kleinere Variante des A5 produzieren, aber das ist zu diesem Zeitpunkt reine Spekulation“, sagte Gwennap gegenüber ZDNet.

Sollte TSMC tatsächlich den Auftrag erhalten, würde das einen herben Schlag für Samsung bedeuten. Es fertigt derzeit im Alleingang den Prozessor A5, der im iPad 2 zum Einsatz kommt. Die Taiwaner sind jedoch der größte Chipzulieferer der Welt, und eine Verbindung mit Apple scheint wahrscheinlich.

Hauptgrund für den Wechsel dürften die anhaltenden Patentstreitigkeiten zwischen den beiden Firmen sein. Ende Juni hatte Apple seine im April eingereichte Patentklage in einer neuen Klageschrift verschärft. Samsung kopiere auf unverchämte Weise das Design von Apple-Produkten, um Vorteile aus Apples Erfolg zu ziehen, so der Vorwurf. Demnächst muss Samsung Apple Muster seiner Galaxy-Prototypen aushändigen.

Themenseiten: Apple, Business, Hardware, Intel, Mobile, Prozessoren, Qualcomm, Samsung, Smartphone, TSMC

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Bestätigt: TSMC fertigt Apples A6-Chip

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *