IDC: Weltweiter PC-Markt wächst 2,6 Prozent im zweiten Quartal

Die Branche verkauft zwischen April und Juni insgesamt 84,4 Millionen Computer. Der US-Markt belastet das Wachstum mit einem Minus von 4,2 Prozent. Lenovo überholt im zweiten Quartal seinen taiwanischen Konkurrenten Acer.

Laut IDC hat sich der weltweite PC-Markt nach einem Minus in den ersten drei Monaten des Jahres im zweiten Quartal wieder erholt. Die Verkaufszahlen kletterten um 2,6 Prozent auf 84,4 Millionen Stück. Die Prognose der Marktforscher lag bei 2,9 Prozent.

Belastet wurde das Wachstum jedoch von einem schwachen US-Markt, der im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 4,2 Prozent auf 17,8 Millionen Geräte schrumpfte. Die Verluste in den Vereinigten Staaten seien aber durch ein Plus von 12 Prozent im asiatisch-pazifischen Raum (ohne Japan) aufgefangen worden, erklärten die Marktforscher.

HP verkaufte im zweiten Quartal erneut die meisten PCs. Die Absatzzahlen des Unternehmens legten um 3 Prozent auf 15,2 Millionen Stück zu. Der Marktanteil lag bei 18,1 Prozent. Dell behauptete seinen zweiten Platz mit einem Anteil von 12,9 Prozent und einem Wachstum von 2,8 Prozent.

Lenovo erzielte mit 22,9 Prozent das größte Wachstum gegenüber dem zweiten Quartal 2010. Damit verdrängten die Chinesen den taiwanischen Konkurrenten Acer vom dritten Platz. Der verbuchte laut IDC ein Minus von 10,1 Prozent und verkaufte nur 9,1 Millionen PCs im zweiten Vierteljahr, was einem Marktanteil von 10,9 Prozent entspricht (minus 1,5 Punkte).

Den Rückgang im US-Markt begründet IDC mit einer geringen Nachfrage nach Netbooks und einem zunehmenden Interesse von Verbrauchern an Media-Tablets. Ihre Jahresprognose für den weltweiten Tablet-Markt hatten die Marktforscher in der vergangenen Woche von 50,4 Millionen Stück auf 53,5 Millionen Stück erhöht, obwohl die Branche im ersten Quartal 28 Prozent weniger Geräte abgesetzt hatte als im vierten Vierteljahr 2010.

Aber auch der PC-Markt soll IDC zufolge das Jahr mit einem Plus abschließen. Den Zuwachs hatte das Unternehmen im April auf 4,2 Prozent geschätzt. Im Februar war IDC allerdings noch von einer Steigerung von 7,1 Prozent ausgegangen.

IDC: Top-5-PC-Hersteller weltweit im zweiten Quartal (Verkaufszahlen in Millionen Stück)

Anbieter Verkaufszahlen 2. Quartal 2010 Marktanteil Verkaufszahlen 2. Quartal 2011 Marktanteil Veränderung zum Vorjahr
1. Hewlett-Packard 14,823 18,0 % 15,263 18,1 % 3,0 %
2. Dell 10,626 12,9 % 10,927 12,9 % 2,8 %
3. Lenovo 8,363 10,2 % 10,276 12,2 % 22,9 %
4. Acer 10,190 12,4 % 9,160 10,9 % -10,1 %
5. Asus 4,216 5,1 % 4,468 5,3 % 6,0 %
Andere 34,070 41,4 % 34,320 40,7 % 0,7 %
Gesamt 82,289 100,0 % 84,413 100,0 % 2,6 %

Themenseiten: Acer, Asus, Business, Dell, Desktop, Hewlett-Packard, IDC, Lenovo, Marktforschung, Mobile, Netbooks, Notebook, Tablet

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu IDC: Weltweiter PC-Markt wächst 2,6 Prozent im zweiten Quartal

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *