Google+ effektiv nutzen: die besten Browser-Add-ons

Googles Soziales Netzwerk begeistert die Nutzer. Doch viele Freunde kann man darüber noch nicht erreichen. Mit den richtigen Plug-ins lassen sich jedoch Facebook-Nachrichten lesen und Tweets absetzen. ZDNet stellt die besten davon vor.

Das neue soziale Netzwerk Google+ (Google Plus) konnte innerhalb kürzester Zeit 10 Millionen Nutzer gewinnen. Verglichen mit den 750 Millionen aktiven Facebook-Usern ist das zwar recht wenig, allerdings hat Google+ erst vor wenigen Wochen seine Pforten geöffnet und man benötigt nach wie vor eine Einladung, um am Beta-Test von Google+ teilnehmen zu können.

Nutzer sind vor allem von den „Kreisen“ (Circles) begeistert. Auf diese Weise lassen sich Beiträge, Fotos und Videos nur für einen bestimmten Nutzerkreis veröffentlichen. Die Bilder von der letzten ausgelassenen Party dürfen nur Freunde sehen, Kollegen aus der Firma ahnen hingegen nicht einmal, dass diese Bilder existieren.

Das lässt sich zugegeben alles auch in Facebook einrichten, es ist jedoch recht kompliziert. Insgesamt genießt Facebook, was die Benutzerfreundlichkeit seiner Privatsphäre-Einstellungen angeht, keinen sonderlich guten Ruf. Viele Anwender beklagen sich, dass sie keinen Überblick darüber haben, wer welche Informationen einsehen kann.

Hinzu kommen bei Google+ andere Features, etwa mit seinem Konto auch Funktionen wie Text & Tabellen oder Mail nutzen zu können. Auch der kostenlose Multi-User-Video-Chat „Hangout“ kann nur als gelungen bezeichnet werden. So kann man auf die Schnelle mit mehreren Freunden eine Video-Unterhaltung führen.

Wer in Google+ aktiv ist, findet bereits zahlreiche Add-ons, die das Leben mit dem neuen sozialen Netzwerk einfacher machen. Allerdings funktionieren die meisten ausschließlich mit Googles eigenem Browser Chrome oder weniger neugierigen Clones wie SRWare Iron. Bis für Firefox ähnlich viele Plug-ins zur Verfügung stehen, wird es wohl noch einige Zeit dauern. ZDNet stellt diese Woche die besten Add-ons vor.

Google+Facebook

Google+Facebook ist ein absolutes Muss für alle Nutzer. Es ist eines der wenigen Add-ons, die für Internet Explorer, Firefox und Google Chrome zur Verfügung stehen. Es zeigt in Google+ auch alle Facebook-Nachrichen an.

Man erspart sich das Öffnen eines zweiten Tabs im Browser, um Facebook-Nachrichten anzuzeigen. Nach der Installation erscheint ein Facebook-Button in der oberen Leiste, mit dem sich die Meldungen anzeigen lassen.

Mit Google+Facebook verpasst man auch in Google+ keine Facebook-Nachricht mehr (Screenshot: ZDNet).
Mit Google+Facebook verpasst man auch in Google+ keine Facebook-Nachricht mehr (Screenshot: ZDNet).

Allerdings handelt es sich um eine reine Lesefunktion für Facebook-Meldungen. Man kann weder persönliche Nachrichten lesen noch Beiträge verfassen. Auch Funktionen wie den Facebook-Chat kann man mit diesem Add-on nicht nutzen. Immerhin verpasst man keine Facebook-Nachricht mehr. Ein Klick auf eine Nachricht öffnet einen zweiten Tab im Browser. Darin stehen alle Facebook-Funktionen wie gewohnt zur Verfügung.

Extended Share for Google Plus

Mit Extended Share for Google Plus lassen sich Google+-Meldungen auch auf Twitter, Facebook und LinkedIn verbreiten. Diese Erweiterung ist nur für Chrome verfügbar.

Mit Extended Share for Google Plus lassen sich alle Beiträge auch auf Facebook, Twitter und LinkedIn veröffentlichen (Screenshot: ZDNet).
Mit Extended Share for Google Plus lassen sich alle Beiträge auch auf Facebook, Twitter und LinkedIn veröffentlichen (Screenshot: ZDNet).

Mit zwei Klicks hat man jeden Beitrag auch in einem anderen Social Network veröffentlicht. Aber Vorsicht, was in Google+ nur ausgewählten Nutzern zur Verfügung steht, ist in den anderen Netzwerken in der Regel für alle sichtbar.

Start G+

Start G+ funktioniert ähnlich wie Google+Facebook. Es hat zwar mehr Funktionen, aber kann nur mit Google Chrome benutzt werden. Neben Facebook-Meldungen lassen sich auch Tweets von Twitter anzeigen.

Start G+ kann Streams von Twitter und Facebook anzeigen (Screenshot: ZDNet).
Start G+ kann Streams von Twitter und Facebook anzeigen (Screenshot: ZDNet).

Zudem ist es möglich, auch Meldungen auf Facebook und Twitter aus Google+ heraus zu veröffentlichen. Auch über eine E-Mail-Benachrichtungsfunktion von Google Mail verfügt diese Erweiterung.

Surplus

Surplus fügt einen Button zum Chrome Browser hinzu, der anzeigt, wie viele neue Statusmeldungen von Google+ verfügbar sind. Mit einem Klick lassen sie sich direkt anzeigen.

Statusmeldungen werden mit Surplus auch dann angezeigt, wenn man nicht keine Google+-Webseite geöffnet hat (Screenshot: ZDNet).
Statusmeldungen werden mit Surplus auch dann angezeigt, wenn man nicht keine Google+-Webseite geöffnet hat (Screenshot: ZDNet).

Auch lassen sich direkt aus der Chrome-Toolbar Nachrichten in Google+ veröffentlichen. Wie gewohnt kann man dabei die Kreise auswählen, die die Nachricht sehen dürfen.

Plus One Anything

Einen Facebook-Like-Button bieten viele Websites an. Damit lässt sich ausdrücken, dass einem eine Website oder ein Beitrag gefällt. Einen +1-Button, der dieselbe Funktion auf Google+ erfüllt, findet man hingegen noch nicht so häufig.


Mit Plus One Anything kann man jeder Webseite ein +1 geben und wieder entziehen (Screenshot: ZDNet).

Mit Plus One Anything kann man jeder Webseite ein +1 geben und wieder entziehen (Screenshot: ZDNet).

Plus One Anything zeigt einen +1-Button in der Chrome-Toolbar. Auf diese Weise kann man der aktuell geöffneten Webseite ein +1 geben, unabhängig davon, ob sie selbst über die entsprechende Funktion verfügt.

Beautify G+

Mit Beautify G+ lässt sich das Layout von Google+ anpassen. Das Add-on ist nur für Google Chrome verfügbar. Es können verschiedene Bereiche fixiert werden. So lässt sich beispielsweise verhindern, dass die obere Menüleiste verschwindet, wenn man den Fensterinhalt nach unten scrollt.

Mit Beautify G+ lässt sich unter anderem verhindern, dass die obere Menüleiste aus dem Fenster beim Scrollen verschwindet (Screenshot: ZDNet).
Mit Beautify G+ lässt sich unter anderem verhindern, dass die obere Menüleiste aus dem Fenster beim Scrollen verschwindet (Screenshot: ZDNet).

Ferner kann man einen akustischen Alarm konfigurieren, der auch per Soundfile über neu eingegangene Nachrichten auf Google+ informiert. Darüber hinaus ist die Funktion von Plus One Anything bereits in Beautify G+ integriert.

Downloads zu diesem Artikel

Themenseiten: Browser, Business-Software, Chrome, Download-Special, Facebook, Google, Google, IT-Business, Networking, Software, Soziale Netze

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

3 Kommentare zu Google+ effektiv nutzen: die besten Browser-Add-ons

Kommentar hinzufügen
  • Am 17. Juli 2011 um 10:39 von Tari

    Firefox
    Schade das es all diese Erweiterungen nur für Chrome gibt. Ich bin etwas enttäuscht von der Developer-Gemeinschaft bei Mozilla. Leider ist mir der Chrome zu neugierig und auch für eine Seite einen anderen Browser nutzen halte ich für übertrieben. Kann man also nur hoffen.

  • Am 17. Juli 2011 um 13:29 von Jan Winkels

    Google+
    Mit jedem neuen Artikel über Google+ wächst in mir das Verlangen Googles Social-Network selber zu testen. Bisher blieb mir jedoch der Zutritt verwehrt.
    Wäre es möglich eine Einladung von ihnen zu erhalten?
    Ich würde mich sehr über ihre Hilfe freuen.
    Meine Google-Mail-Adresse: winkels24@gmail.com
    Mit freundlichen Grüßen
    Jan Winkels

  • Am 18. Juli 2011 um 22:39 von Volker

    Google+Facebook
    Dringende Warnung vor Google+Facebook

    http://spam.tamagothi.de/2011/07/10/dringende-warnung-vor-googlefacebook/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *