OS X Lion: Windows-Anwendungen im Launchpad

Launchpad sorgt unter Lion für eine bildschirmfüllende Ansicht aller auf dem Mac installierten Anwendungen. Wer Parallels zur Virtualisierung von Windows nutzt, sieht aber auch alle Windows-Programme. Das ist gar nicht schön.

Nicht schön: Launchpad zeigt sämtliche installierten Windows-Anwendungen, wenn die Virtualisierungslösung Parallels für die Installation von Windows unter Mac OS X 10.7 Lion genutzt wird.

Launchpad sorgt unter Lion für eine bildschirmfüllende Ansicht aller auf dem Mac installierten Anwendungen. Wer Parallels zur Virtualisierung von Windows nutzt, sieht aber auch alle Programme des Microsoft-Betriebssystems. „Alle“ darf man in diesem Zusammenhang wörtlich verstehen: Nach einer frischen Windows-Installation sind 63 neue Icons im Launchpad zu sehen. Mal abgesehen davon, dass diese aufgrund der geringen Auflösung, die Microsoft seinen Programmsymbolen spendiert, nicht besonders schön anzusehen sind. Schwerer wiegt, dass die Ansicht des Launchpads dadurch sehr unübersichtlich wird.

Man könnte nun annehmen, dass durch einfaches Löschen einiger Programm-Icons schnell wieder Ordnung in der Launchpad-Ansicht herrscht. Weit gefehlt: Apple erlaubt derzeit keine Anpassung des Launchpads, weder in Sachen Oberflächengestaltung (Farbe und Größe der Icons) noch im Hinblick auf die Anzahl der angezeigten Programme. Lediglich bei Anwendungen aus dem App Store erscheint ein X für Löschen, wenn man die ALT-Taste drückt. Immerhin ist es möglich die Windows-Anwendungen in einen Launchpad-Ordner zu verschieben. Allerdings passen in einen Ordner auf einem iMac 21.5 Zoll mit einer Auflösung von 1680 x 1050 Bildpunkten nur 32 Programmsymbole. Man benötigt also zwei Ordner, um alle Windows-Programme aus dem Sichtfeld zu bekommen. Dabei ist auch Geduld gefragt, da sich die Icons nur einzeln in die Ordner verschieben lassen.

Will man das Launchpad komplett von den Windows-Anwendungen befreien, sind etwas kompliziertere Schritte nötig. Als erstes muss die Mac-Integration der Windows-Programme in Parallels ausgeschaltet werden. Das reicht aber nicht aus. Zwar bevölkern nach erneutem Start die hässlichen Windows-Icons nicht mehr das Launchpad, dafür bleibt aber ein leere Ansicht bestehen. Erst wenn man die entsprechende Konfigurationsdatei des Launchpads im Verzeichnis ~/Library/Application Support/Dock löscht und sich neu anmeldet, sieht die Launchpad-Ansicht wieder einwandfrei aus.

Update 21.7.

Parallels hat inzwischen reagiert und ein Update bereitgestellt, das das Problem behebt.

Parallels unter Lion: Ein erster Schritt, um das Launchpad von den Windows-Anwendungen zu befreien, besteht in der Deaktivierung der Mac-Integration von Windows-Programmen.Parallels unter Lion: Ein erster Schritt, um das Launchpad von den Windows-Anwendungen zu befreien, besteht in der Deaktivierung der Mac-Integration von Windows-Programmen.

Das Löschen der Konfigurationsdatei des Launchpads sorgt für eine Neuerstellung derselben nach dem Ab- und Anmelden.Das Löschen der Konfigurationsdatei des Launchpads sorgt für eine Neuerstellung derselben nach dem Ab- und Anmelden.

Themenseiten: Analysen & Kommentare, Apple, Mac, Mac OS X 10.7 Lion, Parallels, macOS

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

4 Kommentare zu OS X Lion: Windows-Anwendungen im Launchpad

Kommentar hinzufügen
  • Am 14. Juli 2011 um 16:44 von Steve

    Hintergrundbild Terminal
    Kann man jetzt das Terminal mit einem Hintergrundbild versehen?

    • Am 14. Juli 2011 um 16:55 von Kai Schmerer

      AW: OS X Lion: Windows-Anwendungen im Launchpad
      Ja, unter Lion ist das möglich.

  • Am 21. Juli 2011 um 15:15 von erwin.eibel

    Launchpad
    Habe heute morgen Lion installiert und danach auch alle Windows-Anwendungen im Launchpad gesehen. Nachdem ich aber Parallels Desktop aktualisiert hatte, waren alle Windows-Anwendungen weg – ganz ohne händisches Zutun.

  • Am 21. Juli 2011 um 16:59 von Christian Lahme

    Parallels Updaten dann ist alles okay!
    Manchmal sind die Meldungen hier nicht wirklich aktuell. So auch heute, Parallels hat bereits reagiert und den „Bug“ im Launchpad behoben!

    Antwort der Redaktion: Danke für den Hinweis. Wir haben eine entsprechende Ergänzung eingefügt. Als der Artikel verfasst wurde (13.7.2011), stand das Update noch nicht zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *