Firmware-Update für Fritzbox 7270 und 7240 erschienen

Das "Sommerupgrade" verbessert die Kindersicherung, den IPv6-Support und den Mediaserver. Nach der Installation lassen sich die Router auch als DECT-Repeater nutzen. Neu ist zudem eine Migrationsfunktion.

AVM Fritzbox 7270

AVM hat ein Firmware-Update für die Fritzbox-Modelle 7270 und 7240 veröffentlicht. Die neue Gerätesoftware, die seit der CeBIT nur in einer Betaversion vorlag, bringt Verbesserungen bei Kindersicherung, DECT-Telefonie und Heimnetz.

Eltern können ab sofort nicht nur Onlinezeiten festlegen, sondern erstmals auch Ports von Internetanwendungen sowie bestimmte Webseiten sperren. Sie haben nun auch die Möglichkeit, eine Whitelist mit Seiten anzulegen, auf die ihre Kinder ausschließlich zugreifen können. Die Kindersicherung gilt für alle mit dem Router verbundenen Geräte, also auch für Spielkonsolen oder Smartphones. Für jedes lassen sich gesonderte Filterregeln erstellen.

Das „Sommerupgrade“ erweitert zudem den IPv6-Support um die Funktion Dual Stack Lite für die Erreichbarkeit von IPv4-Gegenstellen über eine reine IPv6-Anbindung. Nach dem Firmware-Update können die Fritzboxen auch als DECT-Repeater verwendet werden, um die Reichweite von Schnurlostelefonen zu erhöhen. Alle Verbindungen werden dabei verschlüsselt.

AVM hat darüber hinaus die Mediaserver-Funktion der Fritzbox erweitert. Nach Eingabe von „fritz.nas“ lassen sich Freigaben für ausgewählte Ordner festlegen, mit separaten Passwörtern für Heimnetz und Internet. Außer einer verbesserten Kategorie-Ansicht gibt es nun eine Suche und Sortierfunktion für den Netzwerksspeicher. Die Anmeldung von Smartphones am Router mithilfe der Fritzapp Fon wurde vereinfacht.

Neu ist zudem eine Migrationsfunktion, mit der sich Einstellungen beim Wechsel zu einer anderen Fritzbox selektiv übernehmen lassen. Dies soll ebenfalls beim Umstieg von älteren Fritzbox-Modellen und ausgewählten Speedport-Geräten funktionieren. Auf Wunsch stellt der Router alle benötigten Optionen wie Internetzugangsdaten für die Übernahme automatisch zusammen.

Das Firmware-Update steht ab sofort für die Fritzbox 7270 (Versionsnummer 54/74.05.05) und die Fritzbox 7240 (Versionsnummer 73.05.05) zum kostenlosen Download bereit. Alternativ lässt sich die Aktualisierung auch über die automatische Updatesuche des Routers herunterladen. Für die Fritzbox 7390 soll demnächst ebenfalls ein offizielles Upgrade erscheinen.

Themenseiten: AVM, Networking, Netzwerk, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Firmware-Update für Fritzbox 7270 und 7240 erschienen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *