VIA verkauft S3 Graphics für 300 Millionen Dollar an HTC

Die Transaktion soll vor Jahresende abgeschlossen werden. VIA erhält nur 147 Millionen Dollar aus dem Verkauf. 153 Millionen Dollar gehen an eine Holding, die von VIA und HTCs Aufsichtsratsvorsitzender kontrolliert wird.

HTC Logo

HTC hat S3 Graphics übernommen, die zu VIA Technologies gehörige Grafikabteilung. Über die Bedingungen der Akquisition sind sich die beteiligten Unternehmen bereits einig, wie Bloomberg berichtet. HTC zahlt 300 Millionen Dollar in bar. Sofern von wettbewerbsrechtlicher Seite keine Einwände bestehen, soll die Transaktion bis Ende des Jahres abgeschlossen sein.

Verkäufer sind Bloomberg zufolge der taiwanische Prozessorhersteller VIA, der 12,5 Prozent an S3 Graphics hält, und WTI Investment International, eine Holding, die von VIA und HTCs Aufsichtsratsvorsitzender Cher Wang kontrolliert wird. VIA erhält demnach 147 Millionen Dollar aus dem Verkauf. 153 Millionen Dollar gehen an WTI.

„Die Transaktion würde es VIA erlauben, einen Teil seines reichen Patentportfolios zu Geld zu machen und dabei gleichzeitig seine Grafikressourcen zu behalten, um Entwicklung und Verkauf seiner Prozessoren und Chipsets zu unterstützen“, sagte Tzu-mu Lin, Senior Vice President und Präsident des Aufsichtsrats von VIA.

Im vergangenen Jahr war S3 Graphics unrentabel und hat Schulden in Höhe von etwa 9 Millionen Dollar. Mit der Firma gehen 235 Patente in den Besitz von HTC über. Sie beschreiben großteils Grafiktechnologien.

Mit der Übernahme dürfte sich HTC unter anderem gegen weitere Attacken wegen Patentverletzungen wappnen wollen. Vergangenes Jahr hatte etwa Apple gegen den Handyhersteller geklagt. Erst vergangene Woche entschied ein Gericht in einem Fall zugunsten der Taiwaner.

„Ein Patentportfolio aufzubauen, wird uns sehr gelegen kommen“, sagte HTCs Chief Financial Officer Winston Yung gegenüber Bloomberg. S3 Graphics‘ Bildkompressionstechnologie kommt unter anderem in Nintendos Konsole Wii sowie in Sonys PlayStation zum Einsatz.

Themenseiten: Business, HTC, Handy, Mobile, S3, Smartphone, VIA, Übernahmen

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu VIA verkauft S3 Graphics für 300 Millionen Dollar an HTC

Kommentar hinzufügen
  • Am 6. Juli 2011 um 19:31 von dr augustus

    Koreander?
    htc ist ein taiwanesisches Unternehmen und kein Koreanisches!

    Anm. d. Red.: Da ist eindeutig etwas durcheinander geraten. Danke für den Hinweis, der Fehler ist korrigiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *