Kabel Deutschland sendet ab Oktober HD-Programme von ProSiebenSat.1

Möglicherweise werden die HD-Kanäle in das bestehende Pay-TV-Angebot "Kabel Digital Home" integriert. Sein VoD-Angebot erweitert der Kabelnetzbetreiber um die Online-Videothek der Sendergruppe. Sixx ist künftig auch analog empfangbar.

Kabel Deutschland und die ProSiebenSat.1 Media AG haben eine langfristige Vereinbarung zur Verbreitung der Free-, Pay-, HD-TV und Video-on-Demand-Angebote der Sendergruppe getroffen. So wird der Kabelnetzbetreiber ab Oktober die hochauflösenden Kanäle ProSieben HD, Sat.1 HD, Kabel Eins HD und Sixx HD verschlüsselt ausstrahlen.

Die Vermarktung der beiden Bezahlsender „Sat.1 Comedy“ und „Kabel Eins Classics“ im Pay-TV-Paket „Kabel Digital Home“ wurde verlängert. Der Frauensender Sixx ist künftig auch analog im Kabel-Deutschland-Netz empfangbar. Zudem wird das Video-on-Demand-Portfolio von ProSiebenSat.1 über das VoD-Angebot „Select Video“ von Kabel Deutschland abrufbar sein.

Über die vertraglichen Details der Vereinbarung haben die Parteien Stillschweigen vereinbart. Einzelheiten zu den Produktangeboten wollen sie rechtzeitig vor Vermarktungsstart bekannt geben.

„Durch die wegweisende Vereinbarung mit unserem langjährigen Partner ProSiebenSat.1 werden wir unser Angebot an HD-Sendern und attraktiven Abruf-Inhalten deutlich erweitern und damit unseren Kunden noch mehr Qualität und Vielfalt bieten“, sagte Adrian von Hammerstein, Vorstandsvorsitzender von Kabel Deutschland.

Bisher stehen Kabel-Digital-Home-Kunden die HD-Sender Fox, National Geopgraphic Channel, Sport1+, Syfy, TNT Film und TNT Serie zur Verfügung. Hinzu kommen die frei empfangbaren HD-Kanäle von ARD, ZDF und Arte.

Voraussichtlich wird es bei den HD-Programmen von ProSiebenSat1 auch bei Kabel Deutschland ähnliche technische Restriktionen geben wie bei der Satelliten-Ausstrahlung über die HD+-Plattform von SES Astra. So wird beispielsweise Time-Shifting und teilweise das Vorspulen von aufgenommenen Sendungen unterbunden, sodass sich Werbung nicht überspringen lässt. Manche Programme können gar nicht erst aufgezeichnet werden.

Gestern hatte Kabel BW angekündigt, dass es künftig drei hochauflösende Sender der RTL-Gruppe verschlüsselt in sein Kabelnetz einspeisen wird. Ob und wann RTL HD, Vox HD und RTL2 HD in das bestehende Pay-TV-Paket „MeinTV HD“ integriert werden, ist noch offen. Gleiches gilt für mögliche technische Einschränkungen bei der Aufnahme. Fest steht hingegen, dass Kabel BW sein VoD-Angebot um die kostenlose Online-Videothek „RTLnow“ der Kölner Sendergruppe erweitern wird.

Themenseiten: HDTV, Kabel BW, Kabel Deutschland, Personal Tech, ProSiebenSat.1, RTL

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Kabel Deutschland sendet ab Oktober HD-Programme von ProSiebenSat.1

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *