Windows Azure: Upload-Traffic ab 1. Juli kostenlos

Das Angebot ist zeitlich nicht beschränkt. Auch beim Volumen gibt es keine Begrenzungen. Damit sollen die Hürden gesenkt werden, Lösungen in die Cloud zu verlagern.

Windows Azure: Eingehender Traffic ist ab 1. Juli kostenlos.
Windows Azure: Eingehender Traffic ist ab 1. Juli kostenlos (Bild: Microsoft).

Microsoft hat angekündigt, dass eingehender Traffic bei seiner Cloud-Plattform Windows Azure ab dem 1. Juli kostenlos sein wird. Für die Speicherung und ausgehenden Traffic muss aber weiterhin bezahlt werden.

Das Angebot gilt rund um die Uhr, also auch zu Peakzeiten. Microsoft will damit die Hürde senken, Lösungen in die Cloud zu verlagern.

Amazon hatte im Sommer 2009 ein ähnliches Angebot gestartet, die Datenmenge war aber begrenzt. Zudem wird der eingehende Traffic seit 30. Juni 2010 wieder berechnet. Microsoft hat sein Angebot nicht zeitlich beschränkt. Auch das Volumen ist nicht limitiert.

Microsoft bietet auf der Windows-Azure-Website einen Preiskalkulator an. Über Schieberegler kann man dort die Kosten für die erforderlichen Ressourcen ermitteln. 10 GByte Traffic, egal ob ein- oder ausgehend, werden derzeit mit 0,71 Euro berechnet. Die Speicherung von 10 GByte kostet monatlich 1,06 Euro. Bei der Buchung von Paketen können sich aber andere Preise ergeben.

Themenseiten: Cloud-Computing, Fujitsu, Hardware, Microsoft, Rechenzentrum, Windows

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Windows Azure: Upload-Traffic ab 1. Juli kostenlos

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *