Acer bringt 10,1-Zoll-Netbook für 280 Euro

Das Aspire One D257 bietet eine 1,66 GHz schnelle Atom-CPU mit einem oder zwei Kernen. Hinzu kommen bis zu 2 GByte DDR3-RAM und maximal 250 GByte Festplattenspeicher. Sein mattes oder spiegelndes Display löst 1024 mal 600 Pixel auf.

Das Aspire One D257 gibt es ab 279 Euro (Bild: Acer).
Das Aspire One D257 gibt es ab 279 Euro (Bild: Acer).

Acer hat sein Netbook-Portfolio um ein 10,1-Zoll-Modell erweitert, das mit einem 4400-mAh-Akku bis zu acht Stunden Laufzeit bieten soll. Das Aspire One D257 ist ab sofort zum Einstiegspreis von 279 Euro im Handel erhältlich.

Je nach Konfiguration ist das Netbook mit einem Intel-Atom-Prozessor des Typs N455 (Single Core, 1,66 GHz) oder N570 (Dual Core, 1,66 GHz) ausgestattet. Ihm stehen maximal 2 GByte DDR3-RAM und bis zu 250 GByte Festplattenspeicher zur Seite.

Das 10,1-Zoll-Display mit LED-Hintergrundbeleuchtung ist je nach Ausführung matt oder glänzend und löst 1024 mal 600 Bildpunkte auf (WSVGA). Die Ansteuerung übernimmt Intels integrierter Grafikchip GMA 3150.

Zur Kommunikation stehen WLAN (802.11b/g/n) und Fast-Ethernet zur Verfügung. Bluetooth 3.0 HS ist optional erhältlich. Die weitere Ausstattung umfasst einen Speicherkartenleser, HD-Audio, eine Webcam und ein Multi-Gesture-Touchpad.

Für den Anschluss von Peripheriegeräten sind neben Audiobuchsen drei USB-2.0-Ports und ein VGA-Ausgang vorhanden. Als Betriebssystem dient Windows 7 Starter. Alternativ lässt sich für schnellen Zugriff aufs Internet ein Mini-Linux booten.

Das Aspire One D257 misst mit optionalem 6-Zellen-Akku 25,7 mal 18,4 mal 2,4 Zentimeter und wiegt 1,3 Kilogramm. Acer liefert es in den Farbvarianten „Diamant-Schwarz“, „Aquamarin-Blau“, „Seemuschel-Weiß“ und „Burgunder-Rot“ mit einem kompakten und leichten Netzteil aus. Die Garantiezeit beträgt ein Jahr.

Mit dem Aspire One 522 bietet Acer für 299 Euro auch ein Netbook mit hochauflösendem Display (1280 mal 720 Pixel) und AMD-Komponenten, der Doppelkern-Fusion-CPU C-50 und dem DirectX-11-Grafikchip Radeon HD 6250M, an. Laut ZDNet-Test liefert es deutlich mehr Grafikleistung als atombasierte Netbooks mit DirectX-9-GPU. Die Akkulaufzeit fällt mit bis zu 5,5 Stunden aber merklich geringer aus.

Themenseiten: Acer, Hardware, Netbooks

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Acer bringt 10,1-Zoll-Netbook für 280 Euro

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *