Bericht: Amazon-Tablet startet im August

Bis zum Jahresende will man 4 Millionen Exemplare absetzen. Das würde zusätzlich den neuen App Store für Android wie auch Cloud Drive anschieben. Das von Quanta gefertigte Gerät soll mit LCD-Touchscreen kommen.

Logo Amazon.com

Amazon wird im August ein Tablet vorstellen, meldet Digitimes. Es beruft sich dabei auf taiwanische Komponentenhersteller.

Der Bericht ergänzt, dass Amazon auf vier Millionen verkaufte Exemplare noch 2011 spekuliere – pro Monat sollen 700.000 bis 800.000 Einheiten abgesetzt werden. Der Augusttermin ermögliche es dem Konzern, im für ihn wichtigsten Markt – dem amerikanischen – die Einkaufswelle vor Thanksgiving (2011 am 10. Oktober) mitzunehmen.

Angeblich fertigt der taiwanische OEM-Hersteller Quanta Computer den ersten Tablet-PC des Onlinehändlers und nutzt dabei die „Fringe Field Switching LCD“-Technik von E-Ink. Das würde bedeuten, dass es sich um ein farbiges, berührungsempfindliches LCD handelt – und nicht um einen stromsparenden E-Ink-Schirm, wie ihn Amazons E-Book-Reader Kindle in Schwarz und Weiß besitzt. Fringe Field Switching minimiert laut der englischsprachigen Wikipedia Farbverzerrungen und sorgt für einen großen Blickwinkel. Ein Weißabgleich verbessert die Darstellung von Weiß- und Grautönen.

Den Quellen von Digitimes zufolge steht Amazon unter enormem Druck durch Apples iPad. Der Kindle verkaufe sich außerhalb Nordamerikas und Europas kaum. Ein Tablet würde auch Amazons neuem App Store für Android und seinem Musik-Speicherdienst Cloud Drive Schwung mitgeben.

Auf die Frage, ob Amazon ein Tablet veröffentlichen werde, hatte CEO Jeff Bezos vergangenen Monat noch geantwortet: „Bleiben Sie dran.“ Wenn man ein solches Gerät herstelle, werde es aber den Kindle nicht ersetzen, sondern ergänzen.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Bericht: Amazon-Tablet startet im August

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *