Oracle kauft Softwareanbieter FatWire

Es ist auf Web-Management-Software spezialisiert. Oracle will die FatWire-Produkte in seine CRM- und E-Commerce-Applikationen integrieren. Der Abschluss der Transaktion ist für Mitte 2011 geplant.

Oracle hat die Übernahme von FatWire Software bekannt gegeben. Das im US-Bundesstaat New Jersey ansässige Unternehmen ist auf Web-Management-Software spezialisiert. Oracle will die FatWire-Produkte nutzen, um Marketingkampagnen in seine CRM- und E-Commerce-Applikationen zu integrieren.

FatWires Software ermöglicht eine Verwaltung der Onlinepräsenzen von Unternehmen. Ziel sei es, die Interaktionen zwischen Firmen und ihren Kunden zu optimieren, so Oracle.

Oracle will so eine Brücke zwischen den Bereichen Web, Mobile und Social herstellen. Zu FatWires wichtigsten Kunden gehören Wal-Mart, Best Buy, Ford und Pfizer. Einige davon sind auch Kunden von ATG, das Oracle im November 2010 für eine Milliarde Dollar übernommen hatte.

Oracle zufolge sollen die Anwendungen von FatWire mit der Fusion-Middleware und seinen Business-Intelligence-Applikationen verbunden werden. Sie ergänzten zudem Oracles CRM-Software (Customer Relationship Management).

Der Abschluss der Transaktion ist für Mitte 2011 geplant. Der Kaufpreis wurde nicht genannt.

Oracle verspricht sich durch die Übernahme von FatWire eine Stärkung in den Bereichen E-Commerce und CRM (Bild: Oracle).
Oracle verspricht sich durch die Übernahme von FatWire eine Stärkung in den Bereichen E-Commerce und CRM (Bild: Oracle).

Themenseiten: Business, CRM, E-Commerce, FatWire, Oracle, Übernahmen

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Oracle kauft Softwareanbieter FatWire

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *