Apple stellt neue Time Capsules vor

Die neuen Modelle haben 2 und 3 TByte Speicherplatz. Die US-Preise betragen weiter 300 und 500 Dollar. Falls Apple eine Synchronisierung mit der iCloud beabsichtigt, muss das Feature offenbar auf Lion beziehungsweise iOS 5 warten.

Apple hat neue Modelle seiner externen Speicherlösung Time Capsule vorgestellt. Von den seit langem kursierenden Gerüchten hat sich aber keines bestätigt – es handelt sich weiterhin um etwas teure, ansonsten aber eher gewöhnliche externe Festplatten.

Die neuen Modelle gibt es mit 2 TByte für 299 Dollar und mit 3 TByte für 499 Dollar. Bisher bekam man zu gleichen Preisen nur 1 TByte beziehungsweise 2 TByte Kapazität. Der US-Online-Store von Apple listet beide Geräte mit 24-stündiger Verfügbarkeit.

Bis auf die Speicherkapazität scheint sich mit den neuen Modellen nichts geändert zu haben. Fotos und technische Daten wirken identisch. Möglicherweise enthalten sie neue Funktionen, die erst mit Erscheinen von Mac OS X Lion und iOS 5 nutzbar sind – und erst dann kommuniziert werden.

Vor Apples Worldwide Developers Conference hatte es Gerüchte gegeben, das Unternehmen werde eine Version der Backup-Lösung vorstellen, die nicht nur als Sicherungshardware dient, sondern auch als Internet-Speicher für Macs und Geräte mit iOS. Sie sollte eine Synchronisierung aller Apple-Geräte eines Anwenders in Verbindung mit dem Clouddienst iCloud ermöglichen. Davon ist zumindest bisher nichts zu sehen.

Die neuen Time-Capsule-Modelle haben 2 und 3 TByte Kapazität, scheinen aber ansonsten baugleich mit den Vorgängern zu sein (Screenshot: ZDNet).
Die neuen Time-Capsule-Modelle haben 2 und 3 TByte Kapazität, scheinen aber ansonsten baugleich mit den Vorgängern zu sein (Screenshot: ZDNet).

Themenseiten: Apple, Hardware, Storage

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Apple stellt neue Time Capsules vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *