Skype 5.5 Beta verbessert Facebook-Integration

Ab sofort können Skype-Nutzer direkt aus der VoIP-Anwendung heraus mit Facebook-Freunden chatten. Die Entwickler haben auch die Bedienung vereinfacht und die Video-Engine optimiert. Hinzu kommen zahlreiche Fehlerkorrekturen.

Skype hat eine erste Beta von Version 5.5 seiner gleichnamigen VoIP-Software für Windows freigegeben. Sie erweitert vor allem die mit Skype 5.0 eingeführten Facebook-Funktionen. Die Vorabversion kann ab sofort heruntergeladen werden.

Mit der Beta können Anwender jetzt direkt aus Skype mit ihren Facebook-Freunden chatten, deren Facebook-Status kommentieren und Einträge mit einem „Gefällt mir“ bewerten. Der neue Reiter „Facebook-Kontakte“ soll Nutzern das Auffinden ihrer Freunde in dem Social Network und die Kommunikation mit ihnen erleichtern.

Skype 5.5 bietet zusätzliche Facebook-Funktionen (Bild: Skype).
Skype 5.5 bietet zusätzliche Facebook-Funktionen (Bild: Skype).

Die Entwickler haben auch die Bedienung vereinfacht, indem sie zur besseren Übersicht bespielsweise die Zahl der angezeigten Knöpfe im Anruffenster reduziert haben. Zusatzfunktionen wie Screen-Sharing und Dateiversand finden sich nun in einem gesonderten Menü.

Die Video-Engine für Videotelefonate wurde ebenfalls optimiert. Sie soll jetzt mit weniger Grafikressourcen auskommen und auch ältere Grafikkarten, etwa von SIS, unterstützen.

Darüber hinaus gibt es kleinere Designverbesserungen und zahlreiche Fehlerkorrekturen. Eine Liste aller Änderungen und bekannter Fehler findet sich in den Release Notes.

Mitte Oktober 2010 hatte Skype mit Version 5.0 bereits Facebooks News-Feed und Adressbuch integriert. Seitdem lassen sich über den VoIP-Client Statusmeldungen verschicken, die Anwender mit Skype Mood Message synchronisieren können. Schon zuvor hatte All Things Digital von einer „weitreichenden Partnerschaft“ zwischen Facebook und Skype berichtet, die der VoIP-Software deutlich mehr Social-Networking-Funktionen bescheren sollte.

Anfang Mai war sogar die Rede davon, dass Facebook Skype übernehmen wolle. Schließlich sicherte sich aber Microsoft für 8,5 Milliarden Dollar den VoIP-Anbieter. Anfang der Woche wurde die Akquisition von der US-Kartellbehörde FTC genehmigt.

Themenseiten: Facebook, Networking, Skype, Software, Soziale Netze, VoIP

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Skype 5.5 Beta verbessert Facebook-Integration

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *