Adobe Flash Builder 4.5.1 unterstützt iOS und Playbook

Die neue Version ist als Standalone-Produkte oder mit der Creative Suite 5.5 Web Premium erhältlich. Programmierer können nun plattformübergreifend mobile Apps für iPhone, iPad und RIMs Blackberry-Tablet erstellen. Android unterstützt Adobe schon seit April.

Adobe Flash Builder

Adobe hat Version 4.5.1 von Flash Builder freigegeben. Die Neuauflage unterstützt die Entwicklung von Anwendungen für iOS-Geräte wie iPhone und iPad sowie für das Blackberry-Tablet Playbook. Programmierer erhalten so die Möglichkeit, plattformübergreifende Apps zu erstellen, ohne große Teile des Codes neu schreiben zu müssen.

Die Unterstützung für Geräte mit Googles Mobilbetriebssystem Android hatte Adobe im April mit Flash Builder 4.5 eingeführt. Die Entwicklerplattform ist nicht nur für mobile Apps, sondern auch für Web- und Desktopanwendungen geeignet. Mit den Werkzeugen erstellte Apps lassen sich direkt in Googles Android Market, Apples App Store und der Blackberry App World veröffentlichen.

Adobe Flash Builder 4.5.1 ist als Standalone-Produkt erhältlich. Es ist auch Bestandteil der Creative Suite 5.5 Web Premium und der Master Collection.

Darüber hinaus stellte Adobe Anfang der Woche die Digital Enterprise Platform für Customer Experience Management (CEM) vor. Das Release vereint zahlreiche Social-Marketing-Tools in einer einzigen Plattform. Es soll Kundenakquise sowie Kunden- und Markenpflege vereinfachen.

Einige Teile der Plattform sind schon jetzt als Betaversion erhältlich, andere kündigte Adobe für August an. Die Markteinführung des Produkts sei für Herbst 2011 geplant.

Themenseiten: Adobe, Android, Flash, Mobil, Mobile, iPad, iPhone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Adobe Flash Builder 4.5.1 unterstützt iOS und Playbook

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *