Microsoft präsentiert Test-Drive-Site für mobilen Internet Explorer 9

Die Besucher können dort die Entwicklung des Browsers verfolgen. Demos und Beispiele sollen Problemlösungen für die Entwicklung mobiler Sites zeigen. Unter anderem sind die Demos der MIX-11-Konferenz zu sehen.

Logo IE9

Microsoft hat eine Test-Drive-Site für die kommende Mobilversion seines Internet Explorer 9 (IE9) online gestellt. Auf dieser Site will das Unternehmen zeigen, was alles mit mobilen Browsern möglich ist. Die Site folgt vom Konzept her den Test-Drive-Sites für die Desktop-Versionen des Internet Explorer.

„Die Site ist im Wesentlichen genauso wie das Original, außer dass das Layout so angepasst wurde, dass es leicht auf Mobilgeräten gelesen und benutzt werden kann“, schreibt Joe Marini, Principal Program Manager für den Internet Explorer, auf Windows Phone 7 in einem Blogbeitrag. „Wir haben einige beliebte Beispiele von der großen Version der IE-Test-Drive-Site portiert. Zusätzlich haben wir einige eigene, mobilspezifische Beispiele entwickelt, darunter die Demos, die Joe Belfiore auf der Konferenz MIX 11 in diesem Jahr gezeigt hat.“

„Wir benutzen im Kern in der Desktop- und Mobil-Version des IE dieselbe Rendering-Engine und halten uns bei den Beispielen auch an das Prinzip des ‚Same Markup‚. Trotzdem hielten wir es für sinnvoll, eine eigene, mobile Test-Drive-Site einzurichten, um zu zeigen, wie wir einige der wichtigsten Probleme anpacken, denen Entwickler von Mobil-Sites gegenüberstehen: zum Beispiel Bildschirmgröße, Gerätefunktionen und andere“, führt Marini aus.

Mit „Same Markup“ meinen die Microsoft-Techniker, dass Web-Entwickler nur eine Version einer Website programmieren müssen, die dann auf allen Browsern gleich aussieht. Kritiker bemängeln, dass Microsoft statt „Same Markup“ einfach „Webstandards“ sagen könnte. Dem Unternehmen wird vorgeworfen, sich jahrelang nur wenig um diese offenen Standards gekümmert zu haben.

Die Mobilversion des IE 9 soll zusammen mit dem nächsten großen Update für das Mobilbetriebssystem Windows Phone 7 unter dem Codenamen „Mango“ im Herbst 2011 erscheinen. „Mango“ wird laut Ankündigung über 500 neue Funktionen bringen, darunter standortbasierte Suchergebnisse, Gruppenfunktionen für Kontakte und „Quick Cards“ mit Informationen über Produkte, Filme sowie Veranstaltungen.

Themenseiten: Browser, Handy, Internet Explorer, Microsoft, Mobil, Mobile, Smartphone, Windows Phone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft präsentiert Test-Drive-Site für mobilen Internet Explorer 9

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *