Google erweitert eBookstore um Affiliate-Programm

Partner erhalten eine Kommission, wenn über ihre Site ein Google-E-Book verkauft wird. Voraussetzung ist die Nutzung von AdSense. Noch steht das Programm nur Händlern, Bloggern, Verlegern und Site-Betreibern in den USA offen.

Google hat ein Partnerprogramm für Händler, Blogger, Site-Betreiber und Verleger gestartet (Screenshot: ZDNet).

Google hat ein Partnerprogramm für seine E-Books eingeführt. Händler, Blogger, Verleger und Website-Betreiber können ab sofort Teil des Google Affiliate Network (GAN) werden. Derzeit steht es allerdings nur Interessierten in den USA offen.

Mitglieder des Netzwerks erhalten einen Produkt-Feed, um über Neuerscheinungen und verfügbare Bücher auf dem Laufenden zu bleiben. Für personalisierte Abfragen nach bestimmten Kriterien hat Google eine Google Books APIs bereitgestellt. Das Verlinken auf ausgewählte Titel per ISBN ist ebenfalls möglich.

„Partner können auf Google-E-Books verlinken und erhalten eine Kommission für über den eBookstore verkaufte Bücher, auf die sie verweisen“, schreibt Produktmanager Pratip Banerji in einem Blogeintrag. „Sites, die mitmachen, bekommen eine neue Einnahmequelle, indem sie es ihrem lesenden Publikum erleichtern, Google E-Books zu kaufen.“

Voraussetzung für die Mitgliedschaft im GAN sind ein AdSense– sowie ein GAN-Konto. Interessierte können sich dann bewerben; nach eigenen Angaben schaltet Google neue Partner innerhalb von zwei bis drei Werktagen frei.

Das Programm war vergangenen Dezember in einer limitierten Beta mit nur einem Partner gestartet: der Social-Reading-Site Goodreads. Nutzer können dort Empfehlungen lesen, eine Liste von Titeln erstellen, die sie noch lesen wollen, und Buchclubs gründen.

Google steigt mit einiger Verspätung in das Geschäft mit Partner-Sites ein. Amazon bietet sein damals noch als Web Services bezeichnetes Partnerprogramm schon seit 2003 auch in Deutschland an. Zunächst bot es lediglich die Möglichkeit, Amazon-Funktionen in Websites zu integrieren, um die Besucherzahlen zu erhöhen. Mittlerweile werden Partner auch per Kommission am Umsatz beteiligt.

HIGHLIGHT

ZDNet.de für mobile Geräte: m.zdnet.de

ZDNet.de steht nun auch in einer für mobile Geräte optimierten Version zur Verfügung. Unter m.zdnet.de finden Sie Nachrichten, Blogs und Testberichte.

Themenseiten: Amazon, Business, E-Books, E-Commerce, Google

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Google erweitert eBookstore um Affiliate-Programm

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *