Vierte Entwicklerversion von Mac OS X 10.6.8 erschienen

Tester von Build 10K531 sollen sich weiterhin auf AirPort, Grafiktreiber, Mac App Store, Netzwerk, Quicktime und VPN konzentrieren. Es gibt keine bekannten Fehler. Das Delta-Update ist 454 MByte groß, das Combo-Update 1 GByte.

Die Neuerungen von Mac OS X 10.6.8 (Screenshot: fscklog)
Die Neuerungen von Mac OS X 10.6.8 (Screenshot: fscklog)

Apple hat rund zwei Wochen nach dem dritten Release eine vierte Entwicklerversion von Mac OS X 10.6.8 freigegeben. Tester von Build 10K537 sollen sich laut AppleInsider weiterhin auf die Bereiche AirPort, Grafiktreiber, Mac App Store, Netzwerk, Quicktime und VPN konzentrieren. Wie zuvor gibt es keine bekannten Fehler.

Die achte und voraussichtlich letzte Aktualisierung für Snow Leopard optimiert die allgemeine Stabilität, Kompatibilität und Sicherheit. Sie soll nicht nur bekannte Varianten der Scareware MacDefender identifizieren und entfernen, sondern auch den Mac App Store aktualisieren, sodass Nutzer darüber Mac OS X 10.7 Lion herunterladen können. Zudem wird ein Absturzproblem mit dem intergrierten Bildbetrachter Preview behoben und der IPv6-Support sowie die Zuverlässigkeit von VPN-Verbindungen verbessert.

Mac OS X 10.6.8 dürfte in Kürze erscheinen. Build 10K537 ist als Combo-Update 1 GByte groß. Das Delta-Update umfasst 454 MByte.

Das nächste Major Release Mac OS X 10.7 Lion, das von iOS inspirierte Funktionen wie einen Homescreen für Anwendungen und Vollbild-Applikationen enthalten soll, wird im Juli auf den Markt kommen. Wie Apple vergangene Woche auf der World Wide Developer Conference (WWDC) in San Francisco mitgeteilt hat, wird das Update 23,99 Euro kosten. Für die Serverversion, die ebenfalls über den Mac App Store vertrieben wird, sind weitere 39,99 Euro fällig.

Die finale Version 10.6 von Mac OS X Snow Leopard hatte Apple Ende August 2009 veröffentlicht. Am 10. September folgte ein Update auf Version 10.6.1, das unter anderem eine Sicherheitsanfälligkeit im Flash-Plug-in behob. Das Sicherheitsupdate 10.6.2 erschien am 9. November. Version 10.6.3 war Ende März 2010 verfügbar und wurde am 12. April nochmals aktualisiert (10.6.3 v1.1). Mac OS X 10.6.4 gab Apple am 15. Juni frei, 10.6.5 am 10. November, 10.6.6 am 6. Januar und 10.6.7 am 21. März. Im April schob es ein ergänzendes Update für Besitzer des seit Ende 2010 erhältlichen MacBook Air mit 13-Zoll-Display nach, das eine Absturzursache im Zusammenhang mit iTunes beseitigte.

Themenseiten: Apple, Betriebssystem, Software, macOS

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Vierte Entwicklerversion von Mac OS X 10.6.8 erschienen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *