Whitebox-Tablets nehmen Apple Marktanteile ab

Das Marktsegment wächst zwischen dem vierten Quartal 2010 und dem ersten Quartal 2011 um 235 Prozent. In China stammen 44 Prozent aller Tablets von Whitebox-Anbietern. Mit einem Anteil von 53,6 Prozent bleibt Apple weltweit der Marktführer.

Whitebox-Geräte haben im ersten Quartal einen Anteil von 19,6 Prozent am weltweiten Tablet-Markt erreicht (Bild: DisplaySearch).
Whitebox-Geräte haben im ersten Quartal einen Anteil von 19,6 Prozent am weltweiten Tablet-Markt erreicht (Bild: DisplaySearch).

Tablets lokaler Hersteller oder von Anbietern ohne Markennamen, sogenannte Whitebox-Geräte, sind laut Zahlen von DisplaySearch das am schnellsten wachsende Segment des Tablet-Markts. Die Verkaufszahlen stiegen in diesem Bereich zwischen dem vierten Quartal 2010 und dem ersten Vierteljahr 2011 von 567.000 auf 1,9 Millionen Stück. Das entspricht einem Wachstum von 235 Prozent.

Whitebox-Anbieter erreichten zwischen Januar und März laut DisplaySearch einen Marktanteil von 19,6 Prozent. Apple dominierte dennoch und lieferte in diesem Zeitraum 5,2 Millionen iPads oder 53,6 Prozent aller Tablets aus. Samsung war mit einer Million verkaufter Tablets die Nummer drei.

Im PC-Markt spielten Whitebox-Hersteller ebenfalls eine wichtige Rolle und bildeten auch ein eigenes Segment, sagt Richard Shim, Analyst bei DisplaySearch, im Interview mit ZDNet. „Das ist wie Regentropfen, die in einen Eimer fallen. Nur dass es sich bei Tablets eher um einen Wolkenbruch handelt.“

Der größte Markt für Whitebox-Tablets ist den Marktforschern zufolge China, das einen Anteil von 44 Prozent an den weltweiten Verkaufszahlen hält. Der gesamte Markt schrumpfte im ersten Vierteljahr um 5,2 Prozent gegenüber dem Vorquartal auf 9,7 Millionen Geräte. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum wuchs der Markt jedoch um Faktor 13. Viele Tablets nutzen Prozessoren, die auf der ARM-Architektur basieren, und Googles Mobilbetriebssystem Android.

„Der Preis hat einen wichtigen Einfluss auf alle Consumer-Produkte, und Tablet-Preise enthalten derzeit einen gesunden Aufschlag auf die Kosten der Hardware-Komponenten“, so Shim weiter. „Der Aufstieg der Whitebox-Tablets ist ein Zeichen dafür, dass der Markt auf diesen Aufschlag reagiert und versucht, die Verbreitung mithilfe niedrigerer Preise für Verbraucher zu erhöhen.“ Möglicherweise werde dieser Kompromiss kurzfristig zu einem schlechteren Nutzererlebnis führen.

Gartner schätzt, dass iOS den Tablet-Markt noch bis 2015 beherrschen wird. In diesem Jahr soll sein Marktanteil bei 69 Prozent liegen. Insgesamt sollen 2011 69,7 Millionen Tablets verkauft werden.

HIGHLIGHT

MWC: Die besten Smartphones und Tablets im Überblick

Dual-Core-Smartphones, das erste Gerät mit 3D-Kamera und -Display sowie Android-3.0-Tablets waren nur einige der spannendsten Themen des Mobile World Congress. ZDNet zeigt, was Anwender in den nächsten Monaten erwartet.

Themenseiten: Apple, Business, China, Google, Marktforschung, Mobile, Samsung, Tablet, iPad

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Whitebox-Tablets nehmen Apple Marktanteile ab

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *