Asus kombiniert Tablet und Smartphone zu „Padfone“

Das Mobiltelefon nutzt das Tablet als Dockingstation. Letzteres besitzt außer einem Akku voraussichtlich keine eigenen Komponenten, sondern verwendet CPU, Speicher und Kamera des Handys. Zusätzlich lässt sich eine Tastatur anstecken.

Asus wird das "Padfone" auf der Computex in Taipeh vorstellen (Bild: Asus).
Asus wird das „Padfone“ auf der Computex in Taipeh vorstellen (Bild: Asus).

Asus hat auf seiner Facebook-Seite erste Bilder des „Padfone“ veröffentlicht, einer Mischung aus Smartphone, Tablet und Netbook. Das Gerät will der Hersteller auf der heute beginnenden Computex 2011 in Taipeh vorstellen.

Pocketnow hat einige Fotos ins Netz gestellt, die die Funktionsweise des Padfone verdeutlichen. Das Tablet dient demnach lediglich als Dockingstation für das Android-Telefon, das in die Rückseite eingeschoben wird.

Wahrscheinlich besitzt das Tablet außer einem Akku für seinen schätzungsweise 7 bis 10 Zoll großen Screen keine eigenen Komponenten, sondern wird von denen des Smartphones angetrieben. Es nutzt offenbar auch die Kamera des Mobiltelefons, wie ein Loch in der Handyabdeckung nahelegt. Zusätzlich lässt sich vermutlich wie beim Eee Pad Transformer eine Tastatur anstecken, sodass die Smartphone-Tablet-Kombination zum Netbook wird.

Das Konzept des Padfone erinnert an Motorolas Smartphone Atrix, für das es im Januar auf der CES in Las Vegas ein Nettop-Dock vorgestellt hatte. Das Android-Telefon mit Tegra-2-Chip lässt sich hinten in das 11,6-Zoll-Gerät samt Volltastatur einstecken, wird aber anders als beim Padfone nicht vollständig umschlossen.

Das Tablet nimmt das Smartphone vollständig auf und schützt es durch eine Abdeckung (Bild: Pocketnow).
Das Tablet nimmt das Smartphone vollständig auf und schützt es durch eine Abdeckung (Bild: Pocketnow).

Themenseiten: Android, Asus, Hardware, Mobile, Netbooks, Smartphone, Tablet

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Asus kombiniert Tablet und Smartphone zu „Padfone“

Kommentar hinzufügen
  • Am 30. Mai 2011 um 13:39 von maruerru

    Super Idee!
    Mit wenig Aufwand aus einem Smartphone ein Tablet machen.

    Wenn sich im Tablet noch ein starker Akku zum Nachladen des Smartphones befindet, es noch ein Fach für das Headset hat und noch einen Ständer mitbringt, das man es wie einen Monitor aufstellen kann, dann ist das Padfone der helle Wahnsinn.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *