Nokia-Manager wird neuer COO von Sony Ericsson

Tommi Laine-Ylijoki übernimmt auch den Posten eines Corporate Vice President. Er zeigte sich "begeistert, in einer so aufregenden Zeit" zu Sony Ericsson zu wechseln. Bei Nokia war er für das Materialmanagement zuständig gewesen.

Sony Ericsson Logo

Tommi Laine-Ylijoki ist neuer Corporate Vice President und COO von Sony Ericsson. Das hat der Handyhersteller in London bekannt gegeben. Zuvor war Laine-Ylijoki bei Nokia als Vizepräsident für das Materialmanagement zuständig .

„Tommi Laine-Ylijokis Erfolgs- und Erfahrungsgeschichte in der Verwaltung und im Versorgungskettenmanagement ist in unserer Branche unerreicht“, kommentierte Bert Nordberg, Präsident und CEO von Sony Ericsson. „Und er schließt sich Sony Ericsson in einer äußerst wichtigen Zeit an.“

Laine-Ylijoki erklärte, er sei „begeistert, in einer so aufregenden Zeit für das Unternehmen und unsere Branche“ zu Sony Ericsson zu wechseln. Er freue sich „außerordentlich“ darauf, seine Erfahrung der vergangenen Jahre einzubringen.

Bei Nokia war Laine-Ylijoki 17 Jahre lang beschäftigt gewesen – zunächst als Forscher im Bereich Mikroelektronik, im operativen Controlling, im direkten Einkauf sowie im Versorgungskettenmanagement. Zuletzt verantwortete er als Vizepräsident für Materialmanagement die kompletten Beschaffungsaktivitäten des Unternehmens, sowohl in der Verwaltung als auch im Verkauf.

Themenseiten: Business, Handy, IT-Jobs, Nokia, Sony Ericsson

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Nokia-Manager wird neuer COO von Sony Ericsson

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *