Samsung bringt 23- und 27-Zoll-Display mit 3D-Unterstützung

Die SyncMaster-Modelle T23A750 LED und T27A750 LED bieten Full-HD-Auflösung, DLNA-Support und einen integrierten HDTV-Tuner. Auf Knopfdruck rechnen sie 2D-Inhalte in 3D um. Die Monitore kommen im Juni in den Handel.

Samsung SyncMaster T27A750 LED (Bild: Samsung).
Samsung SyncMaster T27A750 LED (Bild: Samsung).

Samsung hat sein Monitor-Portfolio um ein flaches 23- und ein 27-Zoll-Modell mit integriertem TV-Tuner erweitert. Beide stellen auch 3D-Inhalte dar. Zum Betrachten ist eine Shutterbrille notwendig, die im Lieferumfang enthalten ist. Der Syncmaster T23A750 LED soll ab Juni für 599 Euro, der T27A750 für 749 Euro in den Handel kommen.

2D-Bilder rechnen die 16:9-Displays auf Wunsch in Echtzeit in 3D um. Das funktioniert laut Hersteller mit Fotos, HD-Videos, PC-Spielen und Fernsehsendungen. Das Ergebnis kommt aber nicht an native 3D-Inhalte heran.

Die LED-Backlight-Panels der beiden Syncmaster liefern eine Full-HD-Auflösung von 1920 mal 1080 Bildpunkten. Sie bieten Samsung zufolge eine vollständige sRGB-Farbraumabdeckung und damit farbechte Bilder.

Die Bildwiederholfrequenz gibt der Hersteller mit 120 Hz an, die Reaktionszeit beträgt 3 Millisekunden. Den statischen Kontrast spezifiziert Samsung mit 1000:1. Der maximale Betrachtungswinkel liegt horizontal bei 170 Grad und vertikal bei 160 Grad.

Außer Audioanschlüssen stehen bei beiden Modellen Ethernet, Scart, zwei HDMI-Ports sowie je ein Component- und Composite-Eingang zur Verfügung. Für die Audioausgabe sind zwei 7-Watt-Stereolautsprecher mit Support für Dolby Digital, SRS Theater Sound HD, DTS 2.0 und 3D-Sound an Bord. Ein CI+-Slot ermöglicht zusätzlich den Einsatz eines Entschlüsselungsmoduls für Pay-TV-Inhalte.

Eine USB-Schnittstelle erlaubt im Zusammenspiel mit einem integrierten Mediaplayer die Wiedergabe von Fotos, Musik und Videos von externen Speichermedien. Auch Festplatten ohne eigene Stromversorgung lassen sich anschließen. Die Navigation durch Medienbibliotheken sowie die Bedienung vorinstallierter Internet-Applikationen erfolgt zentral über die Oberfläche „Samsung Smart Hub“. DLNA-zertifizierte Endgeräte wie Smartphones, Netbooks oder Digitalkameras können per Samsung AllShare wahlweise über LAN oder WLAN verbunden und deren Inhalte direkt abgespielt werden.

Der 23-Zoll-Bildschirm misst 54,3 mal 40,5 mal 19,1 Zentimeter und wiegt 6,1 Kilogramm. Das 27-Zoll-Modell ist 60,1 mal 47,6 mal 22,6 Zentimeter groß und bringt es auf 7 Kilogramm.

Themenseiten: Drucker, Hardware, Samsung

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Samsung bringt 23- und 27-Zoll-Display mit 3D-Unterstützung

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *