Comscore: Bing holt weiter auf

Google verliert 0,3 Prozentpunkte am US-Suchmarkt. Auch die "Powered by Google"-Sites von AOL und Ask.com verzeichnen weniger Anfragen. Die Netzwerke von Microsoft und Yahoo machen dagegen im April je 0,2 Punkte Plus.

Google und Bing teilen den Suchmarkt auf

Microsofts Bing hat sich im April auf 14,1 Prozent aller US-Suchanfragen steigern können. Das besagen die jüngsten Zahlen von Comscore. Auch Yahoo, das von Bing-Suchtechnik angetrieben wird, konnte nach einer Durststrecke wieder um 0,2 Prozentpunkte zulegen und verzeichnet 15,9 Prozent der US-Suchanfragen.

Der trotz allem unangefochtene Marktführer Google liegt bei 65,4 Prozent, hat aber erneut 0,3 Punkte verloren. Allerdings kann man dazu auch die Ask.com-Sites mit 3,0 Prozent Anteil und AOL mit 1,5 Prozent hinzuzählen – beide nutzen Googles Suchtechnik, sind also „Powered by Google“.

Im Monatsvergleich mit März haben alle drei Netzwerke mit Google-Technik verloren und beide von Bing angetriebenen Sites gewonnen.

Die Statistik verzeichnet nur „Core Web Searches“ – ausdrückliche Suchanfragen durch Nutzer und nicht etwa indirekte, die durch einen Klick auf ein Bild oder ähnliches ausgelöst werden. Geht man nach absoluten Zahlen, entfallen von 16,2 Milliarden US-Suchanfragen im April 10,9 Milliarden auf Google. Die Microsoft-Sites verzeichnen 2,3 Milliarden, Yahoo 2,6 Milliarden.

Möglicherweise zahlen sich Microsofts kleine Schritte zur Verbesserung der Suche nach und nach aus: Seit Februar bezieht Bing Standort und Nutzerverhalten in seine Relevanz-Wertung ein. Im März integrierte Microsoft lokale Schnäppchen von LivingSocial, Groupon und Restaurant.com. Und im Mai traf man ein Abkommen mit Research In Motion, das Bing zur Standardsuche von Blackberrys macht.

Core Searches laut Comscore

Suchangebot März 2011 April 2011 Veränderung (Prozentpunkte)
Google-Sites 65,7 % 65,4 % – 0,3
Yahoo-Sites 15,7 % 15,9 % + 0,2
Microsoft-Sites 13,9 % 14,1 % + 0,2
Ask-Network 3,1 % 3,0 % – 0,1
AOL 1,6 % 1,5 % – 0,1

Themenseiten: AOL, Ask, Business, Google, Internet, Microsoft, Suchmaschine, Yahoo, comscore

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Comscore: Bing holt weiter auf

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *